Rad

Departement Haute-Savoie richtet Straßenrad-WM 2027 aus

Zweites Mega-Event nach Glasgow 2023

Departement Haute-Savoie richtet Straßenrad-WM 2027 aus

Rennradbegeisterung in Haute-Savoie bei der Tour de France 2022.

Rennradbegeisterung in Haute-Savoie bei der Tour de France 2022. IMAGO/Panoramic International

Die Region im Südosten Frankreichs an den Grenzen zur Schweiz und zu Italien setzte sich gegen den Mit-Bewerber Niederlande durch. Dies gab die UCI am Ruhetag der derzeit stattfindenden Straßenrad-WM im australischen Wollongong bekannt.

In fünf Jahren soll dann zum zweiten Mal das neue Format der Weltmeisterschaften zum Tragen kommen, bei dem mehrere Radsport-Weltmeisterschaften unter einem Dach vereint werden. Erstmals wird dieses neue Mega-Event im kommenden Jahr in Glasgow stattfinden. Alle vier Jahre wird es in einem vorolympischen Jahr ausgetragen werden.

Das Departement Haute-Savoie gehört zu den hochalpinen Regionen Frankreichs. Je nach Streckenführung könnten deshalb 2027 auch Kletterspezialisten ihre Chancen haben. Rund um den Lac d'Annecy sowie in anderen Tälern gibt es aber auch flaches Terrain. Etliche Orte wie Annecy, Chamonix, Evan-les-Bains, Megeve oder Morzine sind nicht nur von der Tour de France bekannt, sondern auch aus dem Wintersport. Mit dem Col de la Colombiere liegt auch ein bereits des Öfteren bei der Tour de France überfahrener Pass in der Region. In diesem Jahr führte die 10. Touretappe komplett durch Savoyen.

jer

Merckx, Pogacar & Sagan: Tour-Bestmarken