Bundesliga

Harnik: "Den ersten Schritt zu meinem Karriereende hat Werder gemacht"

Martin Harnik im "kicker meets DAZN"-Podcast

"Den ersten Schritt zu meinem Karriereende hat Werder Bremen gemacht"

Martin Harnik im Werder-Trikot - hier im August 2019 mit Trainer Florian Kohfeldt (r.).

Martin Harnik im Werder-Trikot - hier im August 2019 mit Trainer Florian Kohfeldt (r.). imago images

Ein Abschiedsspiel hat Martin Harnik nie bekommen, doch er hat es sich auch "zu keiner Zeit gewünscht". Der Angreifer, der seine Profikarriere im Sommer nach 240 Bundesliga-, 83 Zweitliga- und 68 Länderspielen beendet hat, wusste nicht einmal, dass das 1:5 seines HSV gegen Sandhausen am 34. Spieltag sein letztes Spiel sein würde.

Es gab damals schließlich noch mehrere offene Fragen: Bis zu dem Spiel hatte der HSV noch die Chance zum Aufstieg und Werder-Leihgabe Harnik damit eine zum Verbleib; danach war weiterhin unklar, in welcher Liga die Bremer spielen und ob sie mit ihm planen würden.

Mit Werders Klassenerhalt habe er dann die ersten Signale vernommen. "Nee, die setzen nicht mehr wirklich auf mich", erzählt Harnik in der neuen Ausgabe des "kicker meets DAZN"-Podcasts. "Es war ja nicht mein Wunsch, diesen Vertrag aufzulösen, sondern erst dann, als ich gemerkt habe, da werde ich im nächsten Jahr keine Rolle spielen." Das heißt: "Den ersten Schritt zu meinem Karriereende hat Werder Bremen gemacht, indem sie gesagt haben: Du kannst dich zuhause fithalten, wir planen nicht mit dir."

Selbst zu meiner aktiven Zeit habe ich nie wirklich in meiner Freizeit Fußball laufen gehabt.

Martin Harnik

Und weil sich auch kein Verbleib beim HSV ergab ("Für den HSV hätte ich gerne noch mal was gut gemacht aus dem letzten Jahr"), sei das Ende der Profikarriere für ihn dann "alternativlos" gewesen. Und: "Ich bereue die Entscheidung nullkommanull." Der Fußball fehlt Harnik gerade trotzdem.

Beim Hamburger Oberligisten TuS Dassendorf, dem er sich im Oktober anschloss, ruht der Ball wegen der Corona-Pandemie seit Monaten. Und diese Pause genießt Harnik "ehrlich gesagt nicht. Hätte ich es genießen wollen, hätte ich nicht nahtlos bei Dassendorf weitergemacht."

"Die Liebe zum Fußball ist ungebrochen und unverändert. Ich vermisse es gerade regelrecht", sagt der 33-Jährige. "Mir fehlt dieses Rumalbern mit den Jungs, nach dem Training auch mal ein Bierchen. Diese Bewegung, dieses Auskotzen, das Ventile öffnen auf dem Platz, auch mal eine Grätsche zu viel, sich im Dreck suhlen. So eine lange fußballfreie Zeit hatte ich noch nie in meinem Leben, und die fällt mir schon schwer."

Was den Profifußball angeht, sei es jedoch "genau anders. Keine Zuschauer, komischer Freundschaftsspiel-Charakter jedes Wochenende - das fehlt mir überhaupt nicht." Und Harnik verfolgt ihn auch nur am Rande. "Ich könnte jetzt überhaupt nicht sagen, wer nächstes Wochenende auf wen trifft. Selbst zu meiner aktiven Zeit habe ich nie wirklich in meiner Freizeit Fußball laufen gehabt."

Im aktuellen Podcast spricht Martin Harnik außerdem über die Auswirkungen des Profifußballs auf seine Psyche, seine beruflichen Pläne, einen Satz, den sein Vater zum ihm sagte, als er 16 war - und was ihn an den Nachwuchsleistungszentren am meisten stört.

Die neue "kicker meets DAZN"-Folge jetzt hören:

KMD #74 - Jonas Hofmann
22. Februar 202101:24:07 Stunden

KMD #74 - Jonas Hofmann

Wenn alle über Gladbach reden, sprechen wir eben mit Gladbach! In der neuen KMD-Folge ist Borussia-Nationalspieler Jonas Hofmann zu Gast und gibt Auskunft über die Stimmung im Team seit dem Bekanntwerden des Wechsels von Trainer Marco Rose zum BVB im Sommer. Dazu plaudern wir unter anderem noch über seine Lieblingsposition, Basketballautomaten und ein ganz spezielles Frühstück. Außerdem ist natürlich der Frankfurter Sieg gegen die Bayern ein genauso großes Thema wie der Status Quo in Dortmund nach dem Derbysieg, über den uns kicker-Reporter Matthias Dersch auf dem Laufenden hält. Dringender Hinweis noch für euch, liebe KMD-Ultras: HÖRT DIESE FOLGE AUF JEDEN FALL BIS ZUR ALLERLETZTEN SEKUNDE! Es lohnt sich, versprochen…

weitere Podcasts

Der Podcast ist auf allen gängigen Plattformen verfügbar, wie zum Beispiel

- Spotify
- Deezer
- iTunes
- audio now
- Google Podcasts
- Podimo

jpe

Amateurfußball - Highlights

Harnik mit der Hacke: Traumtor beim Startelf-Debüt

alle Videos in der Übersicht