3. Liga

Demuth auf dem Höhepunkt der Misere

Babelsberg: Der Trainer sieht beim 0:5 katastrophale Fehler

Demuth auf dem Höhepunkt der Misere

Gesprächsbedarf: Trainer Dietmar Demuth nimmt sich sein Team zur Brust.

Gesprächsbedarf: Trainer Dietmar Demuth nimmt sich sein Team zur Brust. imago

"Wir haben katastrophale Fehler gemacht und auch in dieser Höhe zu Recht verloren", gestand Dietmar Demuth und bezog sich dabei nicht nur auf die Abwehrschwächen. "Immer genau das Falsche" hätten seine Spieler getan, sagte er und meinte nicht nur die Stockfehler der Innenverteidiger Rico Morack und Ronny Surma. Letzterer hatte das Team mit seiner Herunterstellung (51.) zusätzlich geschwächt.

Babelsbergs Tiefpunkt schien eigentlich mit dem 0:2 vor einer Woche gegen Preußen Münster ausgemacht. Bereits da war man dem Rivalen in allen Belangen unterlegen. Die Frage ist: Warum rufen die Spieler nicht ihre Fähigkeiten ab, bleiben krass unter ihrem Limit? Das herauszufinden ist oberstes Gebot, um nach der Heidenheim-Klatsche "ganz schnell in die Spur zu kommen", wie Demuth sagt. Das Prinzip Hoffnung allein reicht nicht mehr.