A-WM

DEB-Team bangt um Stützle - kommen Reichel und Gawanke?

NHL-Akteur verletzt sich gegen Frankreich

DEB-Team bangt um Stützle - kommen Reichel und Gawanke?

Verletzte sich im ersten Drittel gegen Frankreich: Tim Stützle.

Verletzte sich im ersten Drittel gegen Frankreich: Tim Stützle. IMAGO/ActionPictures

In der 14. Minute des Spiels blieb Stützle nach einem Check des Franzosen Thomas Thiry an der Bande kurz liegen, weil er sich bei der Aktion wohl das Knie etwas verdrehte. Der 20-Jährige humpelte anschließend in Begleitung eines Betreuers in die Kabine und kehrte auch zu Beginn des zweiten Drittels nicht mehr auf die Spielerbank zurück.

Eine nähere Diagnose über die Schwere der Blessur lag nach Meldung des DEB zunächst nicht vor. "Es ist natürlich bitter, wenn du einen Spieler so früh verlierst. Wir haben wichtige Spiele jetzt. Hoffen wir, dass alles okay ist", sagte Bundestrainer Toni Söderholm.

Gawanke und Reichel nun verfügbar

Ungeachtet von Stützles weiterer Turnierteilnahme kann Bundestrainer Toni Söderholm womöglich schon in den kommenden Tagen Center Lukas Reichel und Verteidiger Leon Gawanke in Helsinki begrüßen. Eine Entscheidung über ihre Nominierung wird für Dienstag erwartet.

"Sie haben heute oder morgen ihre Abschlussmeetings und dann sind wir im Austausch, wie schnell wir sie holen könnten", erklärte Söderholm.

Beide Nordamerika-Profis waren mit ihren AHL-Teams am Wochenende aus den Play-offs ausgeschieden.

jom

Drei NHL-Stars und einige Überraschungen: Der deutsche Kader für die WM in Finnland