Bundesliga

Das spricht gegen Cissés Blitztransfer

Bayern: Olic schweigt, Pranjic wechselwillig

Das spricht gegen Cissés Blitztransfer

Vertraglich bis 2014 an den SC Freiburg gebunden: Papiss Demba Cissé, rechts Hoffenheims Daniel Williams.

Vertraglich bis 2014 an den SC Freiburg gebunden: Papiss Demba Cissé, rechts Hoffenheims Daniel Williams. Getty Images

In Cissés überarbeitetem Vertrag ist eine Ablöse von zwölf Millionen Euro fixiert, bis 2014 ist der Spieler an den Klub gebunden. Doch offenbar ließen die Breisgauer eine gewisse Bereitschaft erkennen, ihren "Knipser" (acht Saisontore) vorzeitig ziehen zu lassen.

In München landete das Thema Cissé jüngst wieder auf der Tagesordnung. Nach internen Gesprächen gab es in der vorigen Woche ein Treffen mit Freiburger Verantwortlichen - so sickerte aus dem Umfeld der Breisgauer durch.

- Torjäger
Bayern München Müller Gerd
365
Bayern München Lewandowski Robert
275
VfL Bochum Fischer Klaus
268
Spielersteckbrief Olic
Olic

Olic Ivica

Spielersteckbrief Pranjic
Pranjic

Pranjic Danijel

Spielersteckbrief Cissé
Cissé

Cissé Papiss Demba

SC Freiburg - Vereinsdaten
SC Freiburg

Gründungsdatum

30.05.1904

Vereinsfarben

Weiß-Rot

Bayern München - Vereinsdaten
Bayern München

Gründungsdatum

27.02.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Doch es gibt gute Gründe, die aus Sicht des Rekordmeisters gegen einen Winter-Blitztransfer sprechen. Cheftrainer Jupp Heynckes hatte schon beim ersten Mal vor der kurzen Integrationsphase gewarnt, und dieses Problem stellt sich in der nächsten Transferperiode genauso wieder, denn Cissé wird für sein Heimatland Senegal beim Afrika-Cup stürmen.

Der findet vom 21. Januar bis 12. Februar in Äquatorialguinea und Gabun statt, die Vorrunde endet am 1. Februar. Cissé könnte also frühestens am 2. Februar seinen Dienst beim deutschen Rekordmeister antreten. Die Bayern-Profis starten ihrerseits am 2. Januar in Katar ins Trainingslager. Heynckes hätte somit keine Möglichkeit, den Neuen ins Team einzubauen.

Sportdirektor Christian Nerlinger betonte jüngst zudem, dass der FC Bayern im Grunde mit dem aktuellen Personal in die Rückrunde gehen wolle, und verweist auf das derzeit so homogene Gebilde. Nerlinger sagt: "Wir vertrauen diesem Kader."

Pranjic: "Mir ist egal, wo ich spiele"

Doch was, wenn Ivica Olic im Winter tatsächlich weg will und seine Chance nicht mehr in München sucht? Zuletzt äußerte sich der bis zum 30. Juni 2012 gebundene Kroate nicht mehr zu seinen Plänen. Heynckes sagt ebenfalls, dass er keinen Spieler abgeben wolle. Das gelte für Olic wie Danijel Pranjic (29), der freilich seine Entschlossenheit betont, den Verein zu verlassen. "Mir ist egal, wo ich spiele, ich will einfach nur spielen. Eigentlich würde ich gerne hierbleiben, aber diese Saison ist einfach schwierig für mich. Der Abschied rückt näher."