kicker

Das Sportfoto des Jahres 2022: "Wie einst Maradona"

kicker präsentiert die Sieger des Wettbewerbs

Das Sportfoto des Jahres 2022: "Wie einst Maradona"

Zum 53. Mal wurde die Wahl zum "Sportfoto des Jahres" durchgeführt.

Zum 53. Mal wurde die Wahl zum "Sportfoto des Jahres" durchgeführt. kicker

Bereits zum 53. Mal ist das beste Sportfoto des Jahres gewählt worden. Der kicker richtet regelmäßig die traditionsreiche Konkurrenz in Kooperation mit dem Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) aus.

83 Teilnehmer hatten fast 1000 Bilder eingereicht. Für die Sieger in den fünf Kategorien "Sport allgemein - Action", "European Championships Munich 2022", "Amateur- und Jugendfußball", "Fußball allgemein" sowie "Portfolio/Sportreportagen" stellen die Förderer Nikon, Deutscher Fußball-Bund und Volkswagen sowie der kicker insgesamt 30.000 Euro an Preisgeld zur Verfügung. Darüber hinaus stiftet Nikon für den erstmals ausgeschriebenen "Nachwuchspreis" Sachprämien im Gesamtwert von rund 9000 Euro.

Nachdem die Jury-Sitzungen in den vergangenen zwei Jahren coronabedingt digital über die Bühne gegangen waren, traf sich das zehnköpfige Gremium diesmal wieder in Präsenz. Leidenschaftlich wurde diskutiert, nicht nur durch die pure Anzahl der Bilder, sondern vor allem durch die hohe Qualität der Bilder fiel das Urteil nicht leicht.

Das Sportfoto des Jahres: "Wie einst Maradona" von Marvin Ibo Güngör

Wie einst Maradona

Das Sportfoto des Jahres 2022: Lionel Messi präsentiert nach dem Titelgewinn den WM-Pokal. Marvin Ibo Güngör

Die Wahl fiel schließlich auf das Bild "Wie einst Maradona" von Marvin Ibo Güngör. Als  freier Fotograf war Güngör für die Agentur GES bei der Weltmeisterschaft in Katar und auch beim WM-Finale im Lusail Stadium dabei. Weit nach Schlusspfiff fing er das siegreiche Motiv ein.

Güngörs Bild fängt die Freude der Argentinier nach dem Titelgewinn in besonderer Weise ein. Und das noch rund 30 Minuten nach der Siegerehrung. "Danach wurden Angehörige und Freunde auf den Platz gelassen - es wirkte wie eine Familienfeier. Kapitän Lionel Messi wird von seinem Ex-Mitspieler Sergio Aguero auf die Schultern genommen und präsentiert den argentinischen Fans auf der Tribüne den Weltpokal", beschreibt Güngör im Gespräch mit dem kicker die Szene.

Ich habe etwa 180 Auslösungen von dieser Szene. Aber diese hat als einzige einen optimalen, fast symmetrischen Aufbau.

Marvin Ibo Güngör

Der "optimale, fast symmetrische Aufbau" vervollständige diese besondere Aufnahme, meint Güngör selbst: "Der strahlende Messi mit dem Pokal genau in der Mitte, die zwei oben auf dem Tor, die jubelnde Menge ohne optische 'Störfaktoren'." Ein Motiv, das nicht nur den Fotografen selbst an Szenen erinnert, in denen Maradona 1986 nach dem WM-Titelgewinn gefeiert wird.

Alles zur Wahl von kicker und VDS

Neben der Auszeichnung "Sportfoto des Jahres" für Güngör werden im Rahmen der Wahl jeweils drei Preise in den sechs Kategorien inklusive des Nachwuchspreises vergeben.

Preisträger bei der Wahl zum Sportfoto des Jahres 2022

Die Preisträger bei der Wahl zum Sportfoto des Jahres 2022. kicker

Was die Preisträger selbst über ihre prämierten Fotos zu sagen haben, lesen Sie in den kommenden Tagen auf den digitalen kicker-Kanälen oder in der aktuellen sowie der kommenden Montagausgabe des kicker.  

Die Jury

Arno Boes (Verband Deutscher Sportjournalisten)
Peter Dworschak (kicker)
Nils Hotze (Deutsches Fußballmuseum)
Jörg Jakob (kicker)
Turid Knaak (ehemalige Fußball-Nationalspielerin und Podcast-Host bei FE:male)
Michael Morsch (Deutscher Fußball-Bund)
Martin Schumacher (kicker)
Gerd Voss (Volkswagen)
Sebastian Widmann (Vorjahressieger)
Daniel Ziegert (Nikon)

Ausgewählte Einsendungen in der Kategorie "Sport allgemein - Action"