Frauen

VfL Wolfsburg: Alexandra Popp muss operiert werden

Verletzung schwerwiegender als gedacht

"Das ist ein Schock": Popp muss operiert werden

Wird Wolfsburg lange fehlen: Alexandra Popp.

Wird Wolfsburg lange fehlen: Alexandra Popp. imago images

Das Topspiel gegen die Bayern (1:1) hatte sie bereits wegen "Knieproblemen" von der Tribüne aus verfolgen müssen, nun steht fest: Alexandra Popp wird dem VfL Wolfsburg sehr viel länger fehlen.

Wie die Wölfe am Dienstag bekanntgaben, ist die Knieverletzung "nach weiteren Untersuchungen schwerwiegender als zunächst prognostiziert". In der kommenden Woche soll die 30-Jährige operiert werden. Es droht ein monatelanger Ausfall.

"Das ist ein Schock für Alex und das gesamte Team", leidet Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen, mit. "Wir waren guter Dinge, sie im Saisonendspurt wieder einsetzen zu können. Nun werden wir erst recht alles daran setzen, auch für sie den DFB-Pokal zu gewinnen und unsere noch geringe Chance in der Liga zu wahren. Schon jetzt wünschen wir Alex alles Gute für die Operation und einen bestmöglichen Heilungsverlauf."

mkr