21:00 - 14. Spielminute

Tor 1:0
Wass

Dänemark

21:02 - 15. Spielminute

Tor 2:0
Maehle

Dänemark

21:49 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Schottland)
Dykes
für McKenna
Schottland

22:11 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Dänemark)
Wind
für Poulsen
Dänemark

22:15 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Schottland)
Christie
für Adams
Schottland

22:29 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Schottland)
Turnbull
für McLean
Schottland

22:28 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Dänemark)
Stryger Larsen
für Wass
Dänemark

22:29 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Dänemark)
Nörgaard
für Delaney
Dänemark

22:29 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Dänemark)
Daramy
für Skov Olsen
Dänemark

22:35 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Schottland)
Ferguson
für Gilmour
Schottland

22:37 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Dänemark)
Lindström
für Damsgaard
Dänemark

DEN

SCO

WM-Qualifikation Europa

Doppelschlag reicht: Dänemark lässt Schottland keine Chance

WM-Qualifikation, 4. Spieltag - EM-Halbfinalist klar auf Kurs direkte WM-Qualifikation

Früher Doppelschlag reicht: Dänemark lässt Schottland keine Chance

Jubelnde Dänen: Nach der erfolgreichen EM ein altbekanntes Bild im Kopenhagener Stadion.

Jubelnde Dänen: Nach der erfolgreichen EM ein altbekanntes Bild im Kopenhagener Stadion. imago images/Ritzau Scanpix

Zum vierten Spieltag der WM-Qualifikation empfing Dänemark Schottland, die unter anderem mit Arsenals Tierney und Liverpools Robertson begannen. Manchester Uniteds McTominay, der während der EM überzeugt hatte, fehlte aufgrund einer Leistenoperation. Bei den Hausherren rotierte Coach Kasper Hjulmand im Vergleich zur EM - bei der die Dänen bis ins Halbfinale einzogen - wenig. Der Ex-Dortmunder Delaney startete im Mittelfeld, der Leipziger Poulsen stürmte von Beginn an. 

Wass und Maehle effizient

Und nicht nur er stürmte von Beginn an: Die Dänen waren ab der 1. Minute spielbestimmend und führten schnell mit 2:0. Erst vollendete Wass eine Höjbjerg-Flanke per Kopf (14.), wenig später tunnelte Maehle nach sehenswerter Ball-Mitnahme Schottlands Gordon (15.). Dem frühen Doppelschlag folgten ruhigere 30 Minuten, in denen die Schotten kein einziges Mal gefährlich vor den Kasten von Schmeichel kamen. Allerdings schalteten auch die Hausherren erwartungsgemäß zwei Gänge runter. 

Spielersteckbrief Schmeichel
Schmeichel

Schmeichel Kasper

Spielersteckbrief Wass
Wass

Wass Daniel

Spielersteckbrief Maehle
Maehle

Maehle Joakim

WMQ Europa - 4. Spieltag
WMQ Europa - Tabelle - Gruppe C
Pl. Verein Punkte
1
Italien Italien
10
Frankreich Frankreich
8
Dänemark Dänemark
12

WM-Qualifikation, Gruppe F

Der zweite Durchgang begann für die Gäste aus Schottland vielversprechender: Gilmours satter Schuss rauschte nur knapp am linken Pfosten der Dänen vorbei (47.). Doch die kurze Euphorie währte nicht lang. Nach und nach plätscherte die Partie wieder vor sich hin, wenngleich Robertson und Co. an Ballbesitz gewannen. 

Schmeichel pariert stark

Zu Beginn der letzten zehn Minuten musste Schmeichel dann retten: Die Nummer eins von Leicester City tauchte nach einem platzierten Schuss von Fraser ab und lenkte die Kugel um den Pfosten (81.). Auch die in Durchgang zwei harmlosen Dänen versuchten sich ein letztes Mal: Larson rauschte allerdings erst frei unter Höjbjergs Flanke durch, danach köpfte der ehemalige Münchner das Leder selbst nur auf Gordon (87.). 

Damit reichte Danish Dynamite der frühe Doppelschlag bis zum Schluss. Die Elf von Hjulmand führt die Gruppe F damit weiterhin an (12 Punkte) und distanziert sich von Rang zwei (Israel, sieben Punkte). 

Tore und Karten

1:0 Wass (14')

2:0 Maehle (15')

Dänemark
Dänemark

Schmeichel - Wass , Andersen, Kjaer, Christensen, Maehle - Skov Olsen , Höjbjerg, Delaney , Damsgaard - Poulsen

Schottland
Schottland

Gordon - Hanley, Cooper, McKenna - Robertson, Gilmour , McLean , C. McGregor, Tierney - Fraser, Adams

Schiedsrichter-Team
Ovidiu Alin Hategan

Ovidiu Alin Hategan Rumänien

Spielinfo

Stadion

Telia Parken

Zuschauer

34.562

Weiter geht es in der WM-Qualifikationsgruppe F bereits am kommenden Samstag. Dann stehen sich Schottland und die Republik Moldau gegenüber (20:45 Uhr), die Färöer Inseln fordern zur gleichen Zeit Dänemark. 

Die internationalen Top-Transfers des Sommers