Nationalelf

DFB-Frauen: Däbritz sagt ab - Voss-Tecklenburg reagiert

Mittelfeldspielerin muss für das Frankreich-Spiel verletzt passen

Däbritz sagt ab - Voss-Tecklenburg reagiert

Sara Däbritz fehlt der deutschen Frauen-Nationalmannschaft gegen Frankreich.

Sara Däbritz fehlt der deutschen Frauen-Nationalmannschaft gegen Frankreich. Getty Images for DFB

93 Länderspiele hat Sara Däbritz bereits absolviert, das 94. muss warten. Die 27-Jährige, die bei der EM-Endrunde in allen sechs Spielen in der Startelf stand, wird die Neuauflage des Halbfinals gegen Frankreich am 7. Oktober in Dresden (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) aufgrund einer Sprunggelenksverletzung verpassen, wie der DFB am Donnerstag mitteilte.

Für die Ex-Münchnerin, die vor der Saison von Paris St. Germain zu Champions-League-Sieger Olympique Lyon gewechselt ist, hat Martina Voss-Tecklenburg Chantal Hagel von der TSG Hoffenheim nachnominiert. Hagel kam bislang zu drei Einsätzen in der DFB-Auswahl.

nik

Hermoso, Walsh, Bronze: Die internationalen Top-Transfers bei den Frauen