Bundesliga

"Die richtigen Leute": Müller denkt ans Sportliche und die Fans

Müller baut Rekord aus und zieht mit Beckenbauer gleich

"Da haben wir die richtigen Leute": Müller denkt ans Sportliche - und an die Bayern-Fans

Entscheidend beteiligt am Sieg: Thomas Müller.

Entscheidend beteiligt am Sieg: Thomas Müller. imago images/Philippe Ruiz

Dass bei "Sky" von einem Arbeitssieg gegen Arminia Bielefeld gesprochen wurde, konnte Thomas Müller kurz nach Spielschluss im Interview nur bestätigen. Entscheidend war für den Offensivmann aber, dass er und seine Kollegen drangeblieben und das Ding am Ende doch noch mit einem 1:0 gezogen haben - und hier war Müller selbst mal wieder entscheidend beteiligt. Mit einer präzisen Ablage für Torschütze Leroy Sané sammelte der 32-Jährige mal wieder einen Assist. Es war seine elfte Vorlage in dieser Saison (Top-Wert) und seine bereits 21. in diesem Jahr (ausgebauter Rekord).

Das freute Müller auch sichtlich - genauso wie der Fakt, mit nunmehr 396 Bundesliga-Spielen für die Münchner fortan gleichauf auf Rang 6 mit Legende Franz Beckenbauer zu liegen (Sepp Maier führt mit 473). Wie viele Spiele noch möglich sind? "Das werden wir sehen. Wenn ich frisch und fit bleibe - und gut genug -, dann ist schon noch etwas möglich. Das ist einfach ne schöne Statistik, das zeigt einfach den Weg, den ich schon gegangen bin. Ich freue mich aber mehr auf den sicherlich im Vergleich etwas kürzeren Weg, der noch vor mir liegt."

Müllers Glück

Allzu hoch wollte der Offensivmann den Fakt, der Vorlagenkönig zu sein, allerdings auch nicht hängen: "Für mich geht es etwa beim Thema Assists gerade eher darum, immer im Spiel zu bleiben. Und ich hab natürlich auch den Vorteil, dass ich viele Mitspieler um mich herum habe, die einen starken Abschluss haben. Dementsprechend geht hier auch eher mal einer der Abschlüsse rein."

Müllers Meinung

Nach den zuletzt turbulenten Tagen aufgrund der hitzigen Jahreshauptversammlung am Donnerstag, in dessen Folge sich inzwischen Bayern-Präsident Herbert Hainer bei Katar-Kritiker Michael Ott gemeldet hatte, fand Müller auch noch ein paar Worte. Und die waren auch in Richtung der teils aufgebrachten Anhängerschaft gerichtet: "Ich als Spieler kann beeinflussen, dass wir nächsten Samstag in Dortmund (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker; Anm.d.Red.) ein sehr gutes Spiel machen. Was aber das andere betrifft: Da bin ich trotzdem auch positiv, dass dieser Verein, der ja in der Vergangenheit schon viele Probleme oder Dinge gelöst hat, immer im Sinne auch seiner Fans und Mitglieder handelt."

Denn: "Wir sind ja jetzt kein Verein, der Fans oder Mitglieder links liegenlässt. Sondern wir sind - glaub ich - der größte Sportverein der Welt. Dementsprechend glaube ich, dass der Verein das lösen wird. Da haben wir auch die richtigen Leute für."

mag

Bilder zur Partie Bayern München - Arminia Bielefeld