Bundesliga

Coronatest positiv: Heldt kann nicht zu Kölns Trainerkandidat Stöger reisen

Auch Fink und Baumgart stehen auf Kölns Liste

Coronatest positiv: Heldt kann nicht zu Trainerkandidat Stöger reisen

Finden sie noch zueinander? Peter Stöger und Horst Heldt.

Finden sie noch zueinander? Peter Stöger und Horst Heldt. imago images

"Ich bin am Freitagmorgen per Schnelltest positiv auf das Coronavirus getestet worden. Jetzt wird noch ein PCR-Test vorgenommen", wird Stöger vom Kölner Stadtanzeiger zitiert. "Mir geht es gut, ich habe bislang keine Symptome, aber Horst kann jetzt natürlich nicht zu mir nach Wien kommen." Ein virtueller Austausch soll am Sonntag aber sehr wohl stattfinden.

Heldt (seit November 2019 in Köln) und Stöger (von 2013 bis 2017 Trainer beim FC) haben noch nicht zusammengearbeitet. Der 55-jährige Stöger ist derzeit Trainer bei Austria Wien, hört dort aber zum Saisonende auf. "Ich höre mir das alles gerne an. Die Bedingungen müssen natürlich stimmen - auch im Falle eines Abstiegs. Wir hoffen natürlich alle, dass der FC in der Bundesliga bleibt. Derzeit sieht es ja ganz gut aus. Schauen wir mal, was die Gespräche ergeben", sagte Stöger.

Neben Stöger stehen bei Köln auch Paderborns zum Saisonende scheidender Trainer Steffen Baumgart sowie Thorsten Fink (zuletzt Trainer des japanischen Klubs Vissel Kobe) auf der Liste. Funkel wird nach dieser Saison definitiv nicht mehr zur Verfügung stehen - Klassenerhalt hin oder her.

las

Diese Bundesliga-Sommerneuzugänge stehen bereits fest