Regionalliga

Corona-Zwangspause für Regionalligist FC Schweinfurt 05

Spiele gegen Buchbach und in Unterhaching neu angesetzt

Corona-Zwangspause für Schweinfurt

Ausgebremst: Trainer Tobias Strobl kann mit seinen Schweinfurtern vorerst nicht in das Geschehen eingreifen.

Ausgebremst: Trainer Tobias Strobl kann mit seinen Schweinfurtern vorerst nicht in das Geschehen eingreifen. imago images/foto2press

Wie die Schweinfurter mitteilten, haben sich Mitglieder der Lizenzmannschaft sowie im Betreuerstab mit dem Coronavirus infiziert. "Den Erkrankten wünschen wir gute Besserung und einen milden Verlauf", wird der Sportliche Leiter Robert Hettich auf der Vereins-Website zitiert.

Wegen der Infektionen müssen die beiden anstehenden Ligapartien verlegt werden, die neuen Termine stehen aber bereits fest: Das für Samstag geplante Heimspiel gegen den TSV Buchbach wird nun am 10. November ausgetragen. Die Auswärtspartie des 15. Spieltags bei der SpVgg Unterhaching - die wegen eines Corona-Ausbruchs bei den Oberbayern bereits auf den 2. November verschoben worden war - findet am 30. November statt. Anpfiff beider Matches ist jeweils um 19 Uhr.

"Wir bedanken uns beim TSV Buchbach, der SpVgg Unterhaching und dem Verband, insbesondere Spielleiter Josef Janker, herzlich für die gute Zusammenarbeit", sagte Hettich.

Schweinfurt liegt mit 35 Punkten vor dem 20. Spieltag auf Rang drei der Tabelle. Die Schnüdel haben mit drei Siegen und einem Remis einen "goldenen Oktober" gespielt. Besonders beim klaren 3:0 beim Zweiten SpVgg Bayreuth wusste die Elf von Trainer Tobias Strobl zu überzeugen.

jer