2. Bundesliga

Corona-Rückkehrer: Etwas Entspannung beim SV Sandhausen

Quintett ist aus der Quarantäne zurück

Corona-Rückkehrer: Etwas Entspannung beim SV Sandhausen

Der SV Sandhausen war zuletzt schwer von Corona geplagt.

Der SV Sandhausen war zuletzt schwer von Corona geplagt. imago images/Sportfoto Rudel

Bei den Kurpfälzern hatten sich vergangene Woche 18 Personen im direkten Mannschaftsumfeld mit dem Coronavirus infiziert. Die Partie zwischen Tabellenführer FC St. Pauli und dem SV Sandhausen konnte wegen der vielen Corona-Fälle nicht stattfinden.

Am heutigen Mittwoch teilte der SVS mit, dass es im "Rahmen einer weiterführenden PCR-Testung der Spieler und Mitglieder aus dem Trainer- und Betreuerteam des SV Sandhausen am gestrigen Dienstag keine neuen positiven Befunde" gab.

Ein Quintett ist zurück

Zwei Spieler und drei Mitglieder des Trainer- und Betreuerstabs hätten demnach die Voraussetzungen für eine Rückkehr in den Trainingsbetrieb erfüllt. Spieler und Trainer, deren Tests in der Vorwoche negativ ausgefallen waren, hatten bereits am Dienstag wieder ein Gruppentraining bestritten.

Für die Betroffenen, die sich aktuell noch in Isolation befinden, sind für Donnerstag und Samstag weitere Testungen geplant. Nach der Länderspielpause soll der SVS am 19. November gegen den 1. FC Nürnberg antreten.

mas

Amtswechsel in Dresden: Die Kapitäne der Zweitligisten