Regionalliga

Corona-Fall beim FC Gießen: Spiele gegen Walldorf, Mainz und Aalen abgesagt

Neue Termine stehen noch nicht fest

Corona-Fall beim FC Gießen: Spiele gegen Walldorf, Mainz und Aalen abgesagt

Eckfahne beim FC Gießen

Drei Spiele des FC Gießen mussten abgesagt werden. imago images

Wie der FC Gießen mitteilte, sei ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies hat weitreichende Folgen für alle Spieler des Kaders, die "bis auf Weiteres als enge Kontaktpersonen" gelten, teilten die Hessen mit. "Für sie wurde Quarantäne angeordnet, alle werden auf eine Infektion getestet." Die Quarantäne sei bis zum 3. Oktober angesetzt.

Aus diesem Grund können die anstehenden Regionalliga-Spiele gegen den FC-Astoria Walldorf (H), beim VfR Aalen (A) und gegen Mainz II (H) nicht wie geplant stattfinden. Die Partien wurden bereits abgesagt. Neu angesetzt sind die Spiele noch nicht.

Auch das Spiel der zweiten Mannschaft abgesagt

Der Verein kündigte derweil an, die Geschäftsstelle vorübergehend zu schließen ("Wir wollen aktiv dabei helfen, den Infektionskreis möglichst gering zu halten"). "Wegen der laufenden Ermittlung weiterer Kontaktpersonen wurde auch vereinbart, dass vorsichtshalber das Spiel der zweiten Mannschaft am heutigen Mittwoch entfällt", heißt es in der Mitteilung weiter. "Der genaue Umfang des Kontakts zwischen Trainer und Betreuern mit dem positiv getesteten Spieler wird gesondert ermittelt."

Gießen steht nach drei Spieltagen in der Regionalliga Südwest auf dem 16. Rang, knapp über der Abstiegszone. In vier Partien holten die Hessen bislang einen Sieg.

pau