Champions League

FC Bayern: Kingsley Coman ist fit - Benjamin Pavard will eingreifen

Boateng im Lauftraining

Coman trainiert und ist fit - Pavard will noch eingreifen

Benjamin Pavard

Wurde mit Frankreich 2018 Weltmeister: Benjamin Pavard. imago images

Bei knapp 30 Grad und erfrischendem Wind absolvierten die Bayern an diesem Montag ihre vormittägliche Übungseinheit an der Algarve in Portugal, unmittelbar am Meer. "Die Bedingungen hier sind super", sagt Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Bis Donnerstagvormittag werden die Münchner dort bleiben, ehe sie in die Hauptstadt Lissabon umsiedeln. Dort findet am Freitag (21 Uhr, LIVE! bei kicker) der Hit im Viertelfinale des Champions-League-Endturniers gegen den FC Barcelona statt.

Coman hat das Training voll absolviert

Die personellen Voraussetzungen für diese Partie sind für den FCB verheißungsvoll. Kingsley Coman hat seine Muskelprobleme auskuriert und an diesem Montag das Mannschaftstraining voll mitgemacht. Der trickreiche Außenstürmer ist gegen die doch zuweilen löchrige Barca-Deckung mit seiner Schnelligkeit sehr wichtig. Innenverteidiger Jerome Boateng, gegen den FC Chelsea leicht lädiert zur Sicherheit ausgetauscht, absolvierte nur Lauftraining, er wird aber in vier Tagen einsatzfähig sein.

Hoffnung bei Pavard

Rechtsverteidiger Benjamin Pavard arbeitet derweil in München nach seiner Teilruptur im Bandapparat des Knöchels an seiner Genesung. Die Bayern unternehmen alles, wie Cheftrainer Hansi Flick erklärte, um den französischen Weltmeister nach dem Viertelfinale bei optimalem Heilungsverlauf noch einsetzen zu können. Die letzte Entscheidung liegt beim Spieler selbst, Pavard möchte unbedingt noch mitwirken beim Unternehmen Triple. Am Donnerstag wird er sich - so die Planung - auf den Weg nach Portugal machen, um dort auch die wegen Corona nötigen Verpflichtungen zu absolvieren und - im Idealfall - am Samstag in den Teamtraining einzusteigen.

Karlheinz Wild

Die Top-Torjäger der aktuellen Champions-League-Saison