Eishockey

Coach Smith über Stützle: "Er wird die Leute von den Sitzen reißen"

Deutsches Toptalent vor NHL-Debüt am Wochenende

Coach Smith über Stützle: "Er wird die Leute von den Sitzen reißen"

Hält große Stücke auf Tim Stützle: Senators-Coach D.J. Smith.

Hält große Stücke auf Tim Stützle: Senators-Coach D.J. Smith. Getty Images

"Er wird die Leute von den Sitzen reißen", hegt D.J. Smith bereits großer Erwartungen bezüglich Stützle, den die Senators im Draft Anfang Oktober 2020 bereits an dritter Stelle in der ersten Runde auswählten - und damit an gleicher Position wie Leon Draisaitl sechs Jahre zuvor. Gerade in Kanada, wo gerade erst die U-20-WM in Edmonton stattfand, bei der Stützle nach spektakulären Aktionen und fünf Toren sowie fünf Vorlagen in nur fünf Partien zum besten Stürmer des Turniers gewählt wurde, schoss sein Bekanntheitsgrad innerhalb von zwei Wochen steil nach oben.

"Natürlich hat er alles Talent der Welt und eine große Zukunft vor sich", sagte NHL-Superstar Leon Draisaitl dem SID. "Man sollte ihm die Zeit geben, sich an alles zu gewöhnen. Dann wird er seinen Weg schon gehen", warnt der MVP- und Scorerkönig der vergangenen Hauptrunde 2019/20 aber auch - und dürfte sich dabei an seine eigene Anfangszeit in der NHL erinnern. Denn in seinem Rookie-Jahr 2014/15 war Draisaitl nach nur zwei Toren und sieben Vorlagen in 32 Spielen zunächst nach Kelowna in die westkanadische Juniorenliga WHL zurückbeordert worden. Und sein Durchbruch in der NHL erfolgte 2015/16 erst, nachdem er zwischenzeitlich für sechs Spiele ins Farmteam Bakersfield in der AHL geschickt worden war.

Ottawa Senators - Vereinsdaten
Ottawa Senators

Gründungsdatum

16.12.1991

Vereinsfarben

Rot-Schwarz-Gold-Weiß

Das war zu 100 Prozent ein anderes Niveau als bei der Junioren-WM oder in der DEL.

Tim Stützle nach seinem ersten Trainingsspiel bei NHL-Team Ottawa Senators

In der Nacht von Freitag auf Samstag (1 Uhr MEZ) soll nun auch Stützle - an seinem 19. Geburtstag - sein NHL-Debüt geben. Erst am vergangenen Sonntag war der gebürtige Viersener nach einwöchiger Quarantäne im Anschluss an die WM in Edmonton ins Training mit dem NHL-Klub eingestiegen. Der erste Eindruck? "Sehr hoch" sei die Intensität gewesen, stellte er nach dem ersten Trainingsspiel fest. "Das war zu 100 Prozent ein anderes Niveau als bei der Junioren-WM oder in der DEL", meint Stützle, ist aber zuversichtlich, sich durchsetzen zu können: "Ich muss ein bisschen ruhiger am Puck sein, dann wird es gut."

Unter den Fittichen von Routinier Stepan

Seine Quarantäne-Zeit musste Stützle in Ottawa derweil nicht allein verleben, denn das Ausnahmetalent wohnt bei Routinier Derek Stepan (30), den die Senators erst Ende Dezember von den Arizona Coyotes für ein Draftrecht der zweiten Runde verpflichtet hatten. "Ich habe meiner Frau gesagt: Ich habe drei kleine Kinder zu Hause und gerade einen 18-jährigen Deutschen adoptiert", scherzte Stepan über seinen neuen Mitbewohner, der - neben dem ebenfalls erfahrenen Russen Evgeni Dadonov (31) - zugleich auch sein erster Reihenkollege in der NHL werden soll.

Die Idee, junge Talente im Teenager-Alter zu Beginn ihrer Karriere bei erfahrenen Spielern einzuquartieren, ist in der NHL indes nicht neu. So wohnte Sidney Crosby in seiner Anfangszeit bei keinem geringeren als Mario Lemieux. Und der mittlerweile zurückgetretene deutsche Verteidiger Dennis Seidenberg ließ Islanders-Star Mathew Barzal in dessen Rookie-Saison 2017/18 im Souterrain seines Familienhauses wohnen. Mit durchschlagendem Erfolg: Mit 85 Scorerpunkten aus 82 Spielen gewann Barzal anschließend die Calder Trophy als bester NHL-Neuling.

jom

Nicht nur Draisaitl und Stützle: Die Deutschen in der NHL