Champions League

CL-Quali: YB scheitert erneut - PAOK schaltet Weigls Benfica aus

Endstation für Rapid, Dorsch trifft für Gent

CL-Quali: YB scheitert erneut - PAOK schaltet Weigls Benfica aus

Immer einen Schritt voraus: Midtjylland um Jens-Lys Cajust (r.). Getty Images

Die Schweizer Champions-League-Träume haben sich in Luft aufgelöst. Die Young Boys aus Bern mussten sich beim FC Midtjylland in Dänemark 0:2 geschlagen geben - und das nach einem Chancenplus im ersten Durchgang. Der zweite begann bitter: mit einem Eigentor von Lefort (51.). Die Dänen erhielten dadurch Oberwasser und legten nur zehn Minuten später durch ein Tor von Dreyer nach. Vom Schweizer Doublegewinner kam offensiv bis auf eine Riesenchance durch Topscorer Nsame (74.) so gut wie nichts mehr. Und als die Zeit davonlief, zerfiel YB in seine Einzelteile und Midtjylland machte den Sack zu (84., Mabil). Bern verpasst somit diese Saison die Königsklasse erneut, zum siebten Mal schieden die Young Boys in der Qualifikation aus. Lediglich vor zwei Jahren hatte der 14-malige Meister die Gruppenphase der Königsklasse erreicht.

Dasselbe Schicksal ereilte am Mittwochabend Roter Stern Belgrad (2:4 i.E. bei Omonia Nikosia auf Zypern), Dinamo Zagreb (1:2 bei Ferencvaros Budapest) und Dinamo Brest (0:1 bei Maccabi Tel Aviv). Weitergezittert hat sich dagegen Molde FK. Mit einem 6:5 im Elfmeterschießen setzten sich die Norweger gegen Qarabag Agdam durch.

Hier geht's zu den Play-off-Paarungen

Aus in Gent: Rapid Wien scheitert knapp an KAA um Torschütze Niklas Dorsch (Mi.).

Aus in Gent: Rapid Wien scheitert knapp an KAA um Torschütze Niklas Dorsch (Mi.). imago images

Für Nationalspieler Luca Waldschmidt und den Ex-Dortmunder Julian Weigl ist der Traum von der Champions-League-Teilnahme geplatzt. Das deutsche Duo verlor mit Portugals Rekordmeister Benfica Lissabon in der dritten Qualifikationsrunde beim griechischen Vizemeister PAOK Saloniki mit 1:2 (0:0). Der für zwölf Millionen Euro vom SC Freiburg geholte Waldschmidt saß 90 Minuten auf der Bank, Weigl stand in der Startelf.

Dimitris Giannoulis (63.) und Andrija Zivkovic (75.) trafen für PAOK, der Anschluss durch Rafa Silva (90.+4) kam zu spät. PAOK mit dem deutschen Sportdirektor Olaf Rebbe und dem Österreicher Stefan Schwab in der Startelf trifft in den Play-offs zur Königsklasse (22./23. und 29./30. September) auf den FK Krasnodar aus Russland. Für Benfica geht es in der Gruppenphase der Europa League weiter.

Dorsch drückt Rapid an die Wand

Besser lief es für Niklas Dorsch und Tim Kleindienst mit dem belgischen Vizemeister KAA Gent. U-21-Nationalspieler Dorsch erzielte beim 2:1 (1:0) gegen Rapid Wien per Kopf sein erstes Tor für seinen neuen Klub (36.). Roman Jaremtschuk erhöhte per Foulelfmeter (59.), der 17-jährige Yusuf Demir (90.+3) verkürzte für Rapid, das mit dem Schlusspfiff noch eine gute Kopfballchance auf den Ausgleich ausließ.

Dorsch und der spät eingewechselte Kleindienst, die beide im Sommer vom 1. FC Heidenheim nach Belgien gewechselt waren, treffen mit Gent in den Play-offs auf Ukraines Vizemeister Dynamo Kiew, das sich gegen AZ Alkmaar aus den Niederlanden durchgesetzt hatte.

aho/cfl/sid