Bundesliga

Choupo-Moting: "Ein harmloses Foul, aber . . ."

Schalke: Elfmeter gegen Gladbach sorgt für Diskussionen

Choupo-Moting: "Ein harmloses Foul, aber . . ."

Jubelschrei: Schalkes Angreifer Eric Maxim Choupo-Moting feiert seinen Führungstreffer.

Jubelschrei: Schalkes Angreifer Eric Maxim Choupo-Moting feiert seinen Führungstreffer. picture alliance

Die einen sagen: Klares Foul von Ibrahima Traoré an seinem Kumpel Eric Maxim Choupo-Moting. Die anderen meinen: Niemand darf sich beschweren, wenn Schiedsrichter Sascha Stegemann den Strafstoß nicht gibt. Auf kicker-Nachfrage äußerte sich nach dem Spiel der Gefoulte dazu. Und Choupo-Moting erklärte seinen Schuss-Plan gegen Yann Sommer.

Choupo-Moting ist ein sehr sicherer Elfmeterschütze, darauf wies Schalkes Offensivspieler nach dem 4:0 gegen Borussia Mönchengladbach gern noch einmal hin. "Ich fühle mich immer bereit dazu, Elfmeter zu schießen", sagte er. "Ich habe schon viele Elfmeter in meiner Karriere geschossen - und nur einen gegen die Bayern vergeben."

"Sommer hat zwar eine gute Sprungkraft, ist aber nicht so lang"

Dass er gegen Gladbach fast aus dem Stand schoss, könnte man ihm als Arroganz auslegen, läge damit aber falsch. "Ich nehme nie viel Anlauf", sagte Choupo-Moting und erklärte: "Yann Sommer hat zwar eine gute Sprungkraft, ist aber nicht so lang. Darum wollte ich den Ball mit Dampf in die Ecke schießen. Sommer würde vielleicht dran kommen, ihn aber nicht entscheidend abwehren können." Genau so kam es: Der mit 1,82 Meter eher kleine Torwart Sommer hatte die Fingerspitzen noch am Ball, Geschwindigkeit, Platzierung und Schussintensität waren aber zu groß und gut, um ihn zu parieren.

Choupo-Moting war sich der Bedeutung dieses Strafstoßes bewusst: "Ich wusste, dass es uns allen noch einmal einen Extraschub Energie geben würde, wenn wir gegen so einen starken Gegner in Führung gehen. Danach hat man gesehen, welche Power wir haben." Dass ausgerechnet Traoré der Übeltäter war, empfand Choupo-Moting als "unglücklich" und klärte schmunzelnd auf: "Er ist mein Kumpel. Ich werde ihm sagen, dass er beim nächsten Mal versuchen soll, nicht so viel Defensivarbeit zu leisten. Seine Stärken liegen in der Offensive."

War es denn überhaupt ein Strafstoß? Auf kicker-Nachfrage erklärte Choupo-Moting die Szene: "Es war ein harmloses Foul. Aber wenn man genau hinschaut, macht Ibrahima mit seinem linken Fuß einen Schritt nach vorne, während ich gerade mit meinem rechten aufsetzen will. Die Berührung hat mich in meinem Bewegungsablauf gestört, sodass ich ins Stolpern geraten bin und auch den Pass nicht mehr in die Mitte spielen konnte. Wenn so etwas passiert, ist es ein Foul. Und wenn es im Strafraum passiert, ist es ein Elfmeter."

Toni Lieto

Bilder zur Partie FC Schalke 04 - Bor. Mönchengladbach