Int. Fußball

Afrika-Cup: Choupo-Moting und Sarr hoffen auf den Titel

Bayerns Duo beim Afrika-Cup

Choupo-Moting und Sarr hoffen auf den Titel

Wartet noch auf sein erstes Tor: Eric Maxim Choupo-Moting.

Wartet noch auf sein erstes Tor: Eric Maxim Choupo-Moting. imago images/Sebastian Frej

Beim Rekordmeister aus München spielen sie keine Hauptrolle, für ihre Nationalteams sind sie dagegen wichtig. Choupo-Moting soll für Gastgeber Kamerun Tore auf dem Weg zum Titel schießen, gelungen ist dem 32-Jährigen dies bislang nicht. Zu bedenken ist jedoch, dass es Choupo-Motings erste Spiele nach einer längeren Pause wegen einer Corona-Infektion sind. Für den FC Bayern stand der Angreifer zuletzt am 19. November beim überraschenden 1:2 beim FC Augsburg auf dem Platz. Beim Afrika-Cup kam er bislang in allen vier Partien zum Einsatz: zweimal in der Startelf, als er jeweils nach einer knappen Stunde ausgewechselt wurde, zweimal als Joker für rund 20 Minuten. Ins Viertelfinale gegen Gambia geht sein Team als Favorit. Ob es für den Titel reicht, könnte auch von Choupo-Moting abhängen, der dafür aber eine seine starke Form des Saisonstarts anknüpfen müsste. In der Bundesliga verzeichnete er bislang drei Tore, eines in der Champions League und vier in der ersten Pokalrunde. Eine gute Bilanz, bedenkt man seine geringen Einsatzzeiten als Back-up von Robert Lewandowski.

Sarr ist Stammkraft beim Senegal

Noch seltener ist Bouna Sarr gefragt, der als Rechtsverteidiger hinter Benjamin Pavard und Josip Stanisic nur die Nummer 3 beim FC Bayern ist und in dieser Spielzeit auf neun - meist kurze - Einsätze kommt. Ganz anders beim Senegal, für dessen Nationalelf sich der 29-Jährige erst im vergangenen Jahr entschied und bei dem er nun Stammkraft ist. In allen vier Partien stand Sarr in der Startelf und spielte bis auf eine Auswechslung in den Schlussminuten durch. Dabei bekleidete er teils eine offensivere Rolle als beim FC Bayern, auf einen Scorerpunkt wartet er wie Choupo-Moting noch. Auch Sarrs Team ist im Viertelfinale gegen Äquatorialguinea Favorit. Im direkten Duell aufeinandertreffen könnten die beiden Münchner erst im Finale. Ein Sieg beim Afrika-Cup würde zwar nichts an ihrem Status beim FC Bayern ändern - Sarr würden die Münchner sogar gerne abgeben - den Titel hätten beide aber ganz sicher gerne in ihrem Lebenslauf stehen.

Frank Linkesch