Football

Chiefs, Patriots: 2023 zwei NFL-Spiele in Deutschland

National Football League verkündet internationale Spiele

Chiefs und Patriots: NFL veranstaltet 2023 zwei Spiele in Deutschland

Befindet sich mit den Chiefs mitten im Super-Bowl-Rennen - und darf sich zudem auf eine Erfahrung in Deutschland freuen: Patrick Mahomes.

Befindet sich mit den Chiefs mitten im Super-Bowl-Rennen - und darf sich zudem auf eine Erfahrung in Deutschland freuen: Patrick Mahomes. Getty Images

Anfang November hatte sich die NFL erstmals mit einem offiziellen Regular-Season-Spiel in Deutschland gezeigt - und es war ein Spektakel. Beim "Heimspiel" der Tampa Bay Buccaneers um den siebenmaligen Super-Bowl-Gewinner Tom Brady gegen die Seattle Seahawks (21:16) in der Münchner Allianz-Arena war die Stimmung prächtig gewesen - so prächtig, dass sich hinterher die großen Athleten wie eben Brady äußerst angetan von dieser besonderen Erfahrung gezeigt hatten.

"Das war eine der großartigsten Football-Erfahrungen, die ich jemals hatte. Und das heißt viel nach 23 Jahren in der Liga - und für ein Regular-Season-Spiel", so Brady damals. "Es war unglaublich, wie viele Fans gekommen sind. Vom Moment an, an dem wir aufs Feld gegangen sind, hat es sich elektrisch angefühlt."

Jetzt hören! Die neue Folge "Icing the kicker" zur Divisional Round

#42: NFL Preview - Alles oder Nichts! Wer schafft es in den Super Bowl?
26. Januar 202301:09:31 Stunden

#42: NFL Preview - Alles oder Nichts! Wer schafft es in den Super Bowl?

Jetzt geht es um die Wurst. Der Einzug in den Super Bowl ist zum Greifen nah - wer packt zu? Kucze, Shuan, Detti und André führen euch durch die Championship Games der NFL. Jalen Hurts gegen Brock Purdy in der NFC. Im College trafen die beiden bereits 2019 aufeinander. Wer hat diesmal die Nase vorn? Eagles oder 49ers? Und sind die Bengals nach 10 Siegen in Folge und als Angstgegner der Chiefs nun plötzlich Favorit in der AFC? Was sind die Schlüssel zum Sieg für die 4 verbleibenden Teams? Die Jungs sagen es euch. Hört rein! Die nächste Folge „Icing the kicker” gibt es am kommenden Donnerstag. Foto Credit: IMAGO / ZUMA Wire

weitere Podcasts

Frankfurt - und erneut München?

zum Thema

So elektrisch, dass sich die Liga nun für gleich zwei Regular-Season-Partien in der dann im September 2023 neu startenden Spielzeit entschieden hat. Dass diese Möglichkeit im Raum steht, das war bereits damals rund um das München-Event durchgesickert, an diesem Donnerstag aber machte es die National Football League offiziell.

Die besondere Ehre, ein reguläres Heimspiel auf deutschem Boden absolvieren zu dürfen, wird dann den Kansas City Chiefs und den New England Patriots zuteil. Wo genau und gegen welche Teams die Spiele stattfinden, ist allerdings noch nicht klar.

Bis dato hatte die NFL nur geklärt, dass nach München 2022 als nächstes der zweite Standort in Frankfurt - also die Heimstätte von Bundesliga-Klub Eintracht Frankfurt - an der Reihe ist. Gut möglich also, dass neben dem Deutsche Bank Park im Jahr 2023 erneut auch wieder die Münchner Allianz-Arena als Austragungsort herhalten wird.

Denkbare Szenarien: Chiefs vs. Eagles, Patriots vs. Dolphins

Was immerhin schon eingegrenzt werden kann, sind die potenziellen Gegner. Denn die aktuell noch im Super-Bowl-Rennen befindlichen Chiefs um Star-Quarterback Patrick Mahomes oder die weiterhin von Head-Coach-Mastermind Bill Belichick betreuten Patriots wissen ihre Heimspielgegner für die Regular Season 2023 bereits.

So kann es sein, dass Kansas City in Deutschland entweder auf die Chicago Bears, Cincinnati Bengals, Buffalo Bills, Denver Broncos, Los Angeles Chargers, Miami Dolphins, Philadelphia Eagles, Detroit Lions oder Las Vegas Raiders treffen - und New England entweder auf die Bills, Chargers, Chiefs (eher unwahrscheinlich), Indianapolis Colts, Washington Commanders, Dolphins, Eagles, New York Jets oder New Orleans Saints.

Darüber hinaus steht auch schon fest, dass die Buffalo Bills als auch die Tennessee Titans im Londoner Tottenham Hotspur Stadium antreten werden - genauso wie die Jacksonville Jaguars im Londoner Wembley Stadium. Auch das gab die NFL am Donnerstag bekannt. Kein Spiel wird in diesem Jahr dafür im Azetekenstadion zu Mexico City steigen, weil der altehrwürdige Fußballtempel für die im Jahr 2026 in Mexiko, den USA und Kanada anstehende FIFA-Weltmeisterschaft umgebaut und renoviert werden wird.

mag

Extreme Play-off-Dürrephasen in der NFL: Wer hat am längsten gewartet?