Regionalliga

Chemnitz-Coach Berlinski sieht vor Auerbach "Optimierungsbedarf"

Nach Auftaktpleite gegen Viktoria Berlin

Chemnitz-Coach Berlinski sieht vor Auerbach "Optimierungsbedarf"

Daniel Berlinski will mit dem Chemnitzer FC gegen den VfB Auerbach den ersten Sieg in dieser Saison einfahren.

Daniel Berlinski will mit dem Chemnitzer FC gegen den VfB Auerbach den ersten Sieg in dieser Saison einfahren. imago images

Erleichtert kann der CFC auf das vergangene Wochenende zurückblicken: Im Finale des Sachsenpokals konnte sich der Drittliga-Absteiger knapp gegen Oberligist FC Eilenburg durchsetzen (2:1) und so den Pokal zum elften Mal gewinnen. Damit stehen die Sachsen im DFB-Pokal, in der ersten Runde wartet dort am 12. September Bundesligist TSG Hoffenheim.

"Die Abläufe haben noch nicht gestimmt"

Der Erfolg war für den neuen Trainer Daniel Berlinski, der nach dem bitteren Abstieg der Sachsen von Patrick Glöckner (mittlerweile Waldhof Mannheim) übernommen hatte, nach der Auftaktniederlage vor anderthalb Wochen gegen Viktoria Berlin (1:2) enorm wichtig.

Chemnitzer FC - Vereinsdaten
Chemnitzer FC

Gründungsdatum

15.01.1966

Vereinsfarben

Himmelblau-Weiß

VfB Auerbach - Vereinsdaten
VfB Auerbach

Gründungsdatum

17.05.1906

Vereinsfarben

Gelb-Schwarz

Trainersteckbrief Berlinski
Berlinski

Berlinski Daniel

"Die Abläufe haben noch nicht gestimmt. Jetzt sind wir wesentlich weiter als noch vor zwei Wochen", so Berlinski in der Pressekonferenz vor der Partie gegen den VfB Auerbach. "Optimierungsbedarf" sah der 34-Jährige vor allem im Spiel mit dem Ball.

Berlinski warnt vor Auerbacher Zweikampfstärke

Dieses hat sich gegen Eilenburg augenscheinlich deutlich verbessert: "Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass dieselbe Mannschaft wie im Sachsenpokal" auf dem Platz steht, so Berlinski. Der CFC-Coach warnt vor allem vor der "Zweikampfstärke" der Auerbacher. "Wir dürfen uns nicht den Schneid abkaufen lassen", so Berlinski.

Auch die Auerbacher mussten am ersten Spieltag in der Regionalliga Nordost eine Niederlage hinnehmen, 0:2 hieß es am Ende gegen Bischofswerdaer. Anpfiff in der Arena zur Vogtlandweide ist um 19 Uhr (LIVE! bei kicker), aus Chemnitz werden über 200 Fans mitreisen.

dos