Premier League
Premier League Spielbericht
13:37 - 8. Spielminute

Tor 1:0
Mount

Chelsea

13:48 - 18. Spielminute

Tor 2:0
Hudson-Odoi

Chelsea

14:11 - 42. Spielminute

Tor 3:0
James

Chelsea

14:15 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Norwich)
Lees-Melou
Norwich

14:31 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Norwich)
Rashica
für Lees-Melou
Norwich

14:31 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Norwich)
B. Williams
für Giannoulis
Norwich

14:41 - 55. Spielminute

Gelbe Karte (Norwich)
B. Gibson
Norwich

14:43 - 57. Spielminute

Tor 4:0
Chilwell

Chelsea

14:48 - 62. Spielminute

Tor 5:0
Aarons
Eigentor
Chelsea

14:50 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Loftus-Cheek
für Jorginho
Chelsea

14:51 - 65. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Norwich)
B. Gibson
Norwich

14:55 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Norwich)
Omobamidele
für Sargent
Norwich

14:56 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Ziyech
für Hudson-Odoi
Chelsea

14:56 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Barkley
für Havertz
Chelsea

15:09 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Norwich)
Normann
Norwich

15:11 - 85. Spielminute

Tor 6:0
Mount
Handelfmeter
Chelsea

15:17 - 90. + 1 Spielminute

Tor 7:0
Mount

Chelsea

CHE

NOR

Premier League

7:0! Mason Mount und Chelsea schießen hilfloses Norwich ab

Blues behaupten Tabellenführung - Mount trifft dreifach

Hudson-Odoi antwortet Tuchel: Chelsea schießt hilfloses Norwich ab

Besorgte die Vorentscheidung: Callum Hudson-Odoi.

Besorgte die Vorentscheidung: Callum Hudson-Odoi. imago images/Sportimage

Es hätte einen schlechteren Zeitpunkt für Thomas Tuchel geben können, um nicht nur Sturmtank Romelu Lukaku (Sprunggelenk), sondern auch dessen Zuarbeiter Timo Werner (Oberschenkel) ersetzen zu müssen. Am Samstagmittag gastierte Tabellenschlusslicht Norwich City an der Stamford Bridge, und vielleicht hätte Tuchel vor den kommenden englischen Wochen auch so rotiert. 

Aufgrund der Ausfälle durfte Nationalspieler Havertz zum ersten Mal seit dem Champions-League-Finale gegen ManCity (1:0) als Neuner beginnen, im Mittelpunkt standen aber die beiden, die hinter ihm spielten. Schon nach etwas mehr als sieben Minuten zog Mount per Dropkick zur frühen Führung ab, in der 18. Minute legte Hudson-Odoi, den Tuchel vor der Partie noch öffentlich angestachelt hatte, auf Zuspiel von Kovacic nach. 

Und damit war die ohnehin schon kaum vorhandene Gegenwehr eines ängstlichen Aufsteigers gebrochen. Immer wieder durfte auch Innenverteidiger Rüdiger einfach durchs Mittelfeld spazieren, zu einfach konnten sich Kovacic und Co. drehen. Die Quittung folgte vor der Pause, als Mount den hinterlaufenden James rechts im Sechzehner mitnahm, und der 21-Jährige Norwich-Keeper Krul aus spitzem Winkel überlupfte (42.).

Norwich wacht ganz kurz auf - und geht dann unter

Für Norwich, das nach dem Seitenwechsel durch den eingewechselten Rashica mal kurz so etwas wie ein Lebenszeichen sendete, wurde es in den zweiten 45 Minuten noch düsterer. Erst legte Chilwell mit einem Flachschuss nach (57.) und traf damit im dritten Ligaspiel in Folge, dann lenkte Aarons eine Flanke von Hudson-Odoi unfreiwillig ins eigene Tor (62.). Und drei Minuten später flog Innenverteidiger Gibson für eine völlig überflüssige Grätsche gegen James mit Gelb-Rot vom Platz.

Tore und Karten

1:0 Mount (8')

2:0 Hudson-Odoi (18')

3:0 James (42')

4:0 Chilwell (57')

5:0 Aarons (62', Eigentor)

6:0 Mount (85', Handelfmeter)

7:0 Mount (90' +1)

FC Chelsea
Chelsea

E. Mendy - T. Chalobah, Thiago Silva, Rüdiger - James , Jorginho , Kovacic, Chilwell , Mount , Hudson-Odoi - Havertz

Norwich City
Norwich

Krul - Kabak, Hanley, B. Gibson - Aarons , Lees-Melou , Normann , McLean, Giannoulis - Sargent , Pukki

Schiedsrichter-Team

Andrew Madley England

Spielinfo

Stadion

Stamford Bridge

Zuschauer

40.113

Tuchel nutzte die Trainingsspiel-Verhältnisse und brachte sonstige Edelreservisten wie Ziyech oder Barkley. Chelsea spielte sich in den Schlussminuten trotz Überzahl gemütlich den Ball zu und bekam noch ein Tor nach Handspiel von Normann geschenkt. Mount, der den ersten darauffolgenden Strafstoß vergeben hatte, durfte nochmal ran, weil Krul mit beiden Füßen vor der Linie stand. Im zweiten Anlauf zielte Chelseas Eigengewächs in die Mitte und verhöhnte den vorher provozierenden Krul. Und legte auf Vorlage von Loftus-Cheek auch noch das 7:0 in der ersten Minute der Nachspielzeit drauf. Die Blues bleiben damit Tabellenführer.

mkr

Englands Rekordmeister: Liverpool rückt ManUnited auf die Pelle