Europa League
Europa League Spielbericht

Hinspiel: 2:1

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 5:2

21:51 - 45. + 1 Spielminute

Tor 0:1
Salah
Linksschuss
Vorbereitung Stocker
Basel

22:11 - 50. Spielminute

Tor 1:1
Fernando Torres
Rechtsschuss
Vorbereitung Lampard
Chelsea

22:14 - 52. Spielminute

Tor 2:1
Moses
Rechtsschuss
Vorbereitung Fernando Torres
Chelsea

22:17 - 56. Spielminute

Gelbe Karte (Chelsea)
Azpilicueta
Chelsea

22:21 - 59. Spielminute

Tor 3:1
David Luiz
Linksschuss
Vorbereitung Lampard
Chelsea

22:24 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Basel)
Degen
für Stocker
Basel

22:24 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Basel)
Zoua
für Streller
Basel

22:27 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Oscar
für Ramires
Chelsea

22:28 - 67. Spielminute

Gelbe Karte (Basel)
Schär
Basel

22:30 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Basel)
Steinhöfer
Basel

22:36 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Mata
für E. Hazard
Chelsea

22:36 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Basel)
M. Diaz
für F. Frei
Basel

22:43 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Aké
für David Luiz
Chelsea

22:50 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Basel)
Serey Dié
Basel

CHE

BAS

Europa League

David Luiz zaubert: Chelsea reist nach Amsterdam

Basels Traum vom ersten Europapokalfinale zerplatzt

David Luiz zaubert: Chelsea reist nach Amsterdam

Ihm gelang das Tor des Abends: David Luiz.

Ihm gelang das Tor des Abends: David Luiz. Getty Images

Chelseas Trainer Rafael Benitez setzte gegen die Schweizer wie schon beim 2:1-Sieg im Hinspiel auf eine eher defensiv ausgerichtete Startelf und ließ die Offensivkräfte Mata und Oscar zunächst auf der Bank. Insgesamt war es fast dieselbe Elf, die auch schon im St.-Jakob-Park aufgelaufen war - mit Ausnahme von Cahill und Bertrand, die in der Viererkette für Terry und Cole (Gelb-Sperre) aufliefen. Umstellungen im Abwehrverbund führte auch FCB-Coach Murat Yakin durch, und zwar drei an der Zahl: Steinhöfer, Sauro und Voser spielten für Philipp Degen, Dragovic (Gelb-Sperre) und Park.

"Wir glauben, dass wir das eigentlich Unmögliche noch schaffen können", hatte Yakin vor dem schweren Rückspiel an der Stamford Bridge bei einer der "weltbesten Mannschaften" Optimismus verbreitet und damit engagierte Basler angekündigt. So war es dann auch! Der FCB begann mutig, legte direkt ein Höllentempo vor und hatte nach wenigen Sekunden über Streller bereits die erste Chance auf die Führung. Der Ex-Stuttgarter verzog aber aus spitzem Winkel.

Europa League

Auch aufgrund des furiosen Beginns der Eidgenossen entwickelte sich ein temporeiches, unterhaltsames und spannendes Duell zweier Teams, die sich auf Augenhöhe begegneten. Lange sollte das aber nicht so bleiben, denn das reifere Chelsea präsentierte sich spiel-, lauf- und zweikampffreudig. Die Engländer übernahmen das Kommando, gewannen zwischen der fünften und 20. Minute gefühlt jeden wichtigen Zweikampf und näherten sich zudem der eigenen Führung an. Großes Pech hatte Lampard, der aus spitzem Winkel nur am linken Pfosten scheiterte (9.), während Torres (18.) und Ramires (30.) gegen Sommer das Nachsehen hatten.

Salah belohnt leidenschaftlicher Basler noch vor dem Seitenwechsel

Basels Frei im Duell mit Torres (re.)

Hoch das Bein: Basels Frei im Duell mit Torres (re.). Getty Images

Am Willen mangelte es den Eidgenossen nicht, nur verfügten die Basler nicht über die Mittel, um die abgeklärte Deckung der Londoner ernsthaft in Gefahr zu bringen. Vor allem beim finalen Pass fehlte es häufig an der notwendigen Genauigkeit. Das änderte sich jedoch zum Ende der ersten Hälfte. Zuerst scheiterte Salah aus Nahdistanz im Eins-gegen-Eins an Cech, dann schoss Stocker beim Nachschuss den nur einen Meter entfernt stehenden Bertrand an. Der Ball prallte an die Hand des Linksverteidigers. Stocker forderte Elfmeter, konnte Referee Jonas Eriksson aus Schweden aber nicht überzeugen (39.). Einen Strafstoß hatten die Gäste allerdings auch nicht nötig, denn in der Nachspielzeit der ersten Hälfte steckte Stocker prima in die Gasse zum startenden Salah durch, der diesmal aus zentraler Position ins linke Eck vollendete und dem FCB die 1:0-Pausenführung schenkte (45.+1).

Basels Traum vom ersten Europapokalfinale hatte neue Nahrung bekommen, ein Treffer fehlte dem FCB noch, um die Sensation zu schaffen. Allerdings hatten die Eidgenossen die Rechnung ohne den Wirt gemacht, denn Chelsea machte nach Wiederanpfiff Ernst und sorgte bald für klare Verhältnisse: Sommers zur Seite abgewehrten Lampard-Schuss münzte Fernando Torres zum 1:1 um (50.) und glänzte kurz darauf als Vorlagengeber für Moses, der in der 52. Minute den Doppelschlag perfekt machte - 2:1. Das schönste Tor des Abends gelang allerdings David Luiz, der aus 24 Metern gefühlvoll per Schlenzer maßgenau ins linke Eck traf (59.).

Die Messe war mit dem 3:1 gelesen, Basels Traum ausgeträumt. Dennoch: Der FCB bewies Moral und war fortan darum bemüht, die Partie mit Anstand zu Ende zu bringen. Freis Aluminiumtreffer (64.) sowie ein von Cech parierter Fernschuss von Serey Dié (77.) waren Balsam für die eidgenössische Seele. Insgesamt ließ das Niveau der Begegnung aber merklich nach, auch weil sich Chelsea mittlerweile aufs Nötigste beschränkte und nur noch selten zielstrebig nach vorne agierte. Der eingewechselte Mata hätte den Sieg dann aber doch noch höher gestalten können (85.) - der Spanier scheiterte jedoch ebenso an Sommer wie sein Landsmann Torres (90.+2), sodass sich am Ergebnis nichts mehr änderte.

Tore und Karten

0:1 Salah (45' +1, Linksschuss, Stocker)

1:1 Fernando Torres (50', Rechtsschuss, Lampard)

2:1 Moses (52', Rechtsschuss, Fernando Torres)

3:1 David Luiz (59', Linksschuss, Lampard)

FC Chelsea
Chelsea

Cech - Azpilicueta , Ivanovic, Cahill, Bertrand - Lampard, David Luiz , Ramires , E. Hazard , Moses - Fernando Torres

FC Basel
Basel

Sommer - Steinhöfer , Schär , Sauro, Voser - F. Frei , Salah , Elneny, Serey Dié , Stocker - Streller

Schiedsrichter-Team
Jonas Eriksson

Jonas Eriksson Schweden

Spielinfo

Stadion

Stamford Bridge

Zuschauer

39.403

Ehe es am Mittwoch, den 15. Mai (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de), im Finale von Amsterdam für Chelsea um den Titel in der Europa League geht, gilt es für die Blues aber, sich wieder auf die Liga zu konzentrieren: Chelsea gastiert am kommenden Sonntag (17 Uhr) beim neuen englischen Meister Manchester United. Die Basler sind am selben Tag (13.45 Uhr) beim FC Sion gefordert.

Chelsea und Benfica im Gleichschritt ins Finale