Int. Fußball

Brasilien: Chapecoense schafft direkten Wiederaufstieg

Vorzeitige Rückkehr in Brasiliens Eliteklasse

Chapecoense schafft direkten Wiederaufstieg

Chapecoense steht vier Spieltage vor Saisonende als Aufsteiger in Brasilien fest.

Chapecoense steht vier Spieltage vor Saisonende als Aufsteiger in Brasilien fest. imago images

Nur zwölf Monate wird damit der Aufenthalt Chapecoenses in der Campeonato Brasileiro B dauern. Ein 2:1 am Dienstagabend (Ortszeit) gegen Figueirense genügte Chapecoense, um vier Spieltage vor Rundenende den Aufstieg perfekt zu machen. Als aktuell Tabellenzweiter kann Chapecoense mit 66 Punkten nicht mehr hinter Rang vier zurückfallen.

Es ist für den Verein der zweite Erfolg binnen weniger Monate. Zuvor hatte Chapecoense als Zweitligist zudem die Regionalmeisterschaft für sich entschieden.

Brasilien 2 - 34. Spieltag
Brasilien 2 - 34. Spieltag
Brasilien 2 - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
America FC Belo Horizonte America FC Belo Horizonte
67
2
AF Chapecoense AF Chapecoense
66
3
Cuiaba EC Cuiaba EC
55

Allerdings musste Chapecoense erst kürzlich den Tod von Präsident Paulo Magro betrauern. Der 59-Jährige verstarb Ende 2020 an den Folgen einer COVID-19-Infektion.

Ein Überlebender der Tragödie von 2016 noch im Kader

Chapecoense erlebte im November eine zu weltweiter Solidarität führende Tragödie, als 71 Menschen, darunter nahezu die komplette Mannschaft, beim Anflug auf den Flughafen der kolumbianischen Stadt Medellin starben. Chapocoense hätte wenige Tage später das Finale der Copa Sudamerica gegen Atletico Nacional bestreiten sollen. Es war das erste internationale Finale, für das sich der Klub aus der brasilianischen Stadt Chapeco jemals qualifizieren konnte. Mit Alan Ruschel steht noch ein Überlebender der Tragödie im aktuellen Team.

jer/WOL