Champions League

Überraschende Niederlage: THW Kiel verliert bei Celje

Champions League am Mittwochabend

Überraschende Niederlage: THW Kiel verliert bei Celje

Bedient: Filip Jicha verlor mit Kiel am Mittwoch in Slowenien. 

Bedient: Filip Jicha verlor mit Kiel am Mittwoch in Slowenien.  IMAGO/pmk

Der THW Kiel hat den ersten Rückschlag in der Champions-League hinnehmen müssen. Am zweiten Vorrundenspieltag unterlagen die Norddeutschen am Mittwoch beim slowenischen Meister RK Celje nach einer schwachen Leistung mit 36:38 (14:17). Bester THW-Werfer war Patrick Wiencek mit zehn Treffern. Für Celje war Aleks Vlah ebenfalls zehnmal erfolgreich.

Die Kieler, bei denen Kapitän Domagoj Duvnjak aus persönlichen Gründen nicht mitgereist war, verpassten es, sich nach einem guten Start weiter abzusetzen. Auch das von Trainer Filip Jicha verordnete Überzahlspiel mit dem siebten Feldspieler fruchtete nicht. Im Gegenteil: Die Gastgeber zogen von 4:8 (13. Spielminute) über 8:8 (17.) auf 15:11 (20.) davon. Großen Anteil daran hatte Celjes Schlussmann Gal Gabersek, an dem die THW-Spieler immer wieder scheiterten.

Auch der Auftakt in die zweite Halbzeit misslang komplett. Nach drei Treffern in Serie führten die Slowenen 20:14 (32.). In der 38. Minute brachte Jicha Stammtorhüter Niklas Landin für den keineswegs schlecht haltenden Tomas Mrkva. Aber die beherzt auftretenden Spieler aus Celje schafften es, den THW immer auf Distanz zu halten.

RK Celje/Slowenien - THW Kiel 38:36 (17:14)

Tore für Celje: Vlah (10/1), Ivankovic (5), Cokan (5/1), Marguc (4/2), Strmljan (4), Suholeznik (3), Mazej (2), Zabic (2), Muhovic (1), Martinovic (1), Mlakar (1)
Tore für Kiel: Wiencek (10), Rinkind (6), Magnus Landin Jacobsen (6/3), Johansson (5), Bilyk (4), Wallinius (3), Överby (1), Ekberg (1/1)
Zuschauer: 2100 

dpa