Frauen

Cankaya: "Wir wollen genießen, was wir uns erarbeitet haben"

Club-Frauen starten in 2. Liga gegen Bayern II

Cankaya: "Wir wollen genießen, was wir uns erarbeitet haben"

Seit 2017 trainiert er die Club-Damen und führte sie zuletzt zum Aufstieg: Osman Cankaya.

Seit 2017 trainiert er die Club-Damen und führte sie zuletzt zum Aufstieg: Osman Cankaya. imago images/Eibner

Nicht nur die Bundesliga startet dieses Wochenende, auch die zweithöchste Frauenspielklasse beginnt. Das Auftaktspiel des MSV Duisburg gegen den FSV Gütersloh wurde Corona-bedingt auf den folgenden Mittwoch verschoben, doch die restlichen Teams sind ab Sonntag wieder im Spielbetrieb. Neu dabei sind die Damen des 1. FC Nürnberg.

Die vergangene Spielzeit der Regionalliga Süd wurde abgebrochen und der Tabellenstand anhand der erzielten Punkte geteilt durch die ausgetragenen Spiele ermittelt. Die Nürnbergerinnen landeten mit einem Quotienten von 3,0 auf Platz eins, was den Aufstieg in die 2. Liga bedeutete. 

Robustheit und Tempo als erste Prioritäten

Dorthin geführt hatte sie Trainer Osman Cankaya. Seit 2017 ist er Coach sowie Sportlicher Leiter der Nürnberg-Damen. Auf die kommende Saison hat er sich, sowie die Spielerinnen, bestmöglich vorbereitet: "Wir haben versucht, die ganze Liga zu analysieren und uns auf die Gegner einzustellen. Zwischen den einzelnen Mannschaften bestehen viele Unterschiede, weshalb es schwierig war, einen Einklang zu finden. Daher haben wir eher auf uns geschaut, gemerkt, was uns fehlt, gewusst, wo wir optimieren können."

Das wären unter anderem die Abläufe im Spiel gegen den Ball. Das Team habe der Coach nun strukturell so aufgebaut, dass sie dort mehr Robustheit erhalten. Zudem hat der Club durch erfahrene Neuzugänge das Tempo in den eigenen Reihen mittlerweile gesteigert.

Das Ziel ist jetzt erstmal der Klassenerhalt. Uns ist bewusst, dass wir die Stärke besitzen, drei Mannschaften hinter uns zu lassen.

Osman Cankaya

"Das Ziel ist jetzt erstmal der Klassenerhalt. Uns ist bewusst, dass wir die Stärke besitzen, drei Mannschaften hinter uns zu lassen", erklärt Cankaya. "Zunächst wollen wir in die Liga hineinfinden und das genießen, was wir uns in den letzten Jahren erarbeitet haben: Zweitligaspielzeit."

Am Sonntag gastieren die Club-Frauen bei FC Bayern II (14 Uhr).

kon