Serie A
Serie A Spielbericht
20:55 - 11. Spielminute

Tor annulliert
Skriniar
Inter

21:10 - 25. Spielminute

Tor 0:1
Darmian

Inter

21:22 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (Inter)
Darmian
Inter

21:53 - 51. Spielminute

Tor 0:2
L. Martinez

Inter

21:56 - 54. Spielminute

Tor 1:2
Lykogiannis

Cagliari

21:58 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Cagliari)
Nandez
für Rog
Cagliari

21:58 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Cagliari)
Baldé
für Pavoletti
Cagliari

22:01 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Dumfries
für Darmian
Inter

22:01 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Gagliardini
für Barella
Inter

22:13 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
d’Ambrosio
für Bastoni
Inter

22:13 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
J. Correa
für Dzeko
Inter

22:21 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Cagliari)
Carboni
für Altare
Cagliari

22:21 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Cagliari)
Baselli
für Marin
Cagliari

22:27 - 84. Spielminute

Tor 1:3
L. Martinez

Inter

22:28 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
A. Sanchez
für L. Martinez
Inter

22:28 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Cagliari)
Pereiro
für Dalbert
Cagliari

22:29 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Inter)
Calhanoglu
Inter

CAG

INT

Serie A

Milan feiert nicht auf dem Sofa: Lautaro hält Inter im Rennen

Serie A, 37. Spieltag

Milan feiert nicht auf dem Sofa: Lautaro hält Inter im Meisterschaftsrennen

Zwei ganz wichtige Tore bei Cagliari Calcio: Lautaro Martinez hat Inter die Scudetto-Chance erhalten.

Zwei ganz wichtige Tore bei Cagliari Calcio: Lautaro Martinez hat Inter die Scudetto-Chance erhalten. IMAGO/LaPresse

Cagliari Calcio, das noch auf den Klassenerhalt in der Serie A, verkaufte sich insgesamt teuer gegen den amtierenden Meister Inter. Abgesehen von ein paar Druckphasen mit zu wenigen Hochkarätern konnte dennoch nicht ernsthaft an einem Überraschungserfolg gegen die Mailänder gearbeitet werden, da half auch der zwischenzeitliche Strahl zum 1:2 von Lykogiannis (53. Minute) nicht.

Kurzum: Die individuelle Qualität der Nerazzurri, die wegen des 2:0-Erfolgs von Spitzenreiter Milan gegen Atalanta Stunden vorher unter Siegdruck gestanden hatten, war einfach zu hoch. Bei konsequenterer Chancenverwertung, allen voran von Lautaro Martinez, wäre am Ende sogar mehr als ein 3:1 drin gewesen.

Lautaro vollstreckt zweimal klasse

Serie A, 37. Spieltag

Es reichte am Ende aber auch, dass die Abwehr in den entscheidenden Momenten den Zugriff behielt und dass Darmian nach einem zunächst aberkannten Treffer von Skriniar (11., Handspiel nach VAR-Eingriff) sehenswert nach Perisic-Flanke zum 1:0 traf.

In der Folge war dann auch Lautaro zweimal kaltschnäuzig vor dem sardischen Kasten und damit vor Keeper Cragno zur Stelle. Der Argentinier vollstreckte zunächst nach langem Schlag und nach gutem Körpereinsatz gegen Altare eiskalt zum zwischenzeitlichen 2:0 (51.), ehe der Stürmer in der Schlussphase mit einem Heber nach schönem Assist von Joker Gagliardini noch sein bereits 21. Saisontor verzeichnete (84.).

Damit wurde zugleich die Meisterschaftsentscheidung auf kommende Woche vertagt, wenn Inter am 38. und damit letzten Serie-A-Spieltag unbedingt gegen den bereits geretteten Klub Sampdoria Genua gewinnen und zugleich auf einen Ausrutscher von Rivale Milan bei
Sassuolo Calcio hoffen muss. Für den auf einem Abstiegsplatz stehenden Verein aus Cagliari ist die Rettung derweil noch möglich.

Tore und Karten

0:1 Darmian (25')

0:2 L. Martinez (51')

1:2 Lykogiannis (54')

1:3 L. Martinez (84')

Cagliari Calcio
Cagliari

Cragno - Bellanova, Ceppitelli, Altare , Lykogiannis - Marin , Grassi, Dalbert , Rog - Pavoletti , Joao Pedro

Inter Mailand
Inter

S. Handanovic - Skriniar, de Vrij, Bastoni - Darmian , Barella , Brozovic, Calhanoglu , Perisic - Dzeko , L. Martinez

Schiedsrichter-Team
Daniele  Doveri

Daniele Doveri Italien

Spielinfo

Stadion

Unipol Domus

Zuschauer

15.443

Zum Thema: Der Scudetto ist nah! Theo Hernandez lässt San Siro tanzen

mag

Gosens folgt auf Rummenigge und Matthäus: Die Deutschen bei Inter