La Liga
La Liga Spielbericht
22:39 - 40. Spielminute

Spielerwechsel (Cadiz)
Jönsson
für Fali
Cadiz

23:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Sergi Roberto
für Demir
Barcelona

23:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Cadiz)
Salvi Sanchez
für Alvaro Jimenez
Cadiz

23:14 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Cadiz)
Alberto Perea
für Arzamendia
Cadiz

23:14 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Cadiz)
Lozano
für Negredo
Cadiz

23:19 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
F. de Jong
Barcelona

23:22 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Sergi Roberto
Barcelona

23:22 - 65. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Barcelona)
F. de Jong
Barcelona

23:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Coutinho
für L. de Jong
Barcelona

23:25 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Cadiz)
Haroyan
Cadiz

23:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Nico
für Gavi
Barcelona

23:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Cadiz)
Akapo
für Iza Carcelen
Cadiz

23:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Riqui Puig
für Dest
Barcelona

23:45 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Cadiz)
Akapo
Cadiz

23:53 - 90. + 6 Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
S. Busquets
Barcelona

23:47 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Cadiz)
Alarcon
Cadiz

CAD

BAR

La Liga

Depay fahrlässig: Barcelona lässt auch gegen Cadiz Federn

Platzverweise für Koeman und Frenkie de Jong

Depay fahrlässig: Barcelona lässt auch gegen Cadiz Federn

Ärgerte sich über gleich mehrere vergebene Chancen: Memphis Depay

Ärgerte sich über gleich mehrere vergebene Chancen: Memphis Depay imago images/NurPhoto

Die Luft wird immer dünner für den schwer angezählten Barcelona-Trainer Ronald Koeman. Gegen den FC Cadiz setzte es den nächsten Dämpfer. Die Katalanen, bei denen nach dem 1:1 gegen Granada Mingueza, Piqué, Gavi und Luuk de Jong für Alex Balde, Garcia, Sergi Roberto und Coutinho starteten, konnten zwar früh mit Dest eine erste Halbchance verzeichnen (3.), doch in der Folge flachte das Niveau rapide ab. 

Trotz phasenweise 75 Prozent Ballbesitz fehlte es Barça an Körperspannung, Ideen und Spielwitz. Dafür stand auch sinnbildlich die ereignisarme erste Hälfte, in der einzig Depay noch einen Schuss Richtung Cadiz-Kasten abfeuerte (30.).

Intensive zweite Hälfte

Der zweite Durchgang begann aufregender - mit einer Chance für die Hausherren. Ter Stegen verhinderte aber Negredos Jubel (46.). Auf der anderen Seite vergab Depay gleich doppelt (51., 52.). Die letzten 25 Minuten mussten die weiterhin glücklosen Katalanen dann gar in Unterzahl absolvieren. Frenkie de Jong sah innerhalb von vier Minuten gleich zweimal Gelb und flog, trotz der überaus harten Entscheidung des Schiedsrichters Carlos del Cerro Grande, vom Feld (65.).

Angepeitscht von den knapp 15.000 Fans glaubte der nun in Überzahl spielende Underdog an den Lucky Punch und spielte immer mutiger nach vorne. Einen tollen Konter ließ Salvi Sanchez aber ungenutzt und vergab gegen ter Stegen die große Chance auf das 1:0 (81.).

Barça wartet seit drei Pflichtspielen auf einen Sieg

In den Schlussminuten wurde es dann nochmal hektisch: Zunächst blockte Araujo noch gerade so einen Abschluss von Salvi Sanchez, direkt im Gegenzug setzte Depay in aussichtsreicher Position den Ball am Tor vorbei (90.+4), sodass es beim 0:0 blieb. Kurz vor Abpfiff wurde dann auch noch Koeman wegen Meckerns auf die Tribüne geschickt (90.+6). 

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

FC Cadiz
Cadiz

Ledesma - Iza Carcelen , Haroyan , Victor, Pacha Espino - Alvaro Jimenez , Fali , Alarcon , Arzamendia - Ruben Sobrino, Negredo

FC Barcelona
Barcelona

ter Stegen - Mingueza, Piqué, Araujo, Dest - F. de Jong , S. Busquets , Gavi - Demir , L. de Jong , Depay

Schiedsrichter-Team
Carlos del Cerro Grande

Carlos del Cerro Grande Spanien

Spielinfo

Stadion

Ramon de Carranza

Zuschauer

12.180

Ohnehin: Ob der Niederländer am Sonntag (16.15 Uhr) überhaupt gegen UD Levante an der Seitenlinie steht, bleibt nach dem jüngsten Ergebnis ungewiss. Barcelona wartet seit mittlerweile drei Pflichtspielen auf ein Erfolgserlebnis und findet sich in La Liga auf Rang sieben wieder.

lfr