Bundesliga

BVB mit Bellingham einig - Bayern mischt sich ein

Bekommt Dortmund das englische Talent?

BVB mit Bellingham einig - Bayern mischt sich ein

Ein Toptalent wie Sancho? Jude Bellingham.

Ein Toptalent wie Sancho? Jude Bellingham. picture alliance

Der Wechsel von Rechtsverteidiger Thomas Meunier (28, Paris St. Germain) zu Borussia Dortmund gilt als sicher - der von Jude Bellingham (16, Birmingham City) noch nicht. Macht der BVB das Rennen um das englische Mittelfeldtalent?

Bellingham, der am Montag seinen 17. Geburtstag feiert, gilt als ebenso großes Talent wie Landsmann Jadon Sancho, wobei seine Vorzüge am besten als Achter zur Geltung kommen. Beim Zweitligisten Birmingham, für den er in dieser Saison 36 Pflichtspiele absolvierte (vier Tore), ist er noch bis 2021 vertraglich gebunden.

Mindestens 22 Millionen Euro soll Bellingham kosten

Bellingham hat dem BVB seine Zusage gegeben und mit den Westfalen einen langfristigen Vertrag ausgehandelt. Mit dem abgebenden Verein konnte noch kein gemeinsamer Nenner gefunden werden: Mindestens 20 Millionen Pfund (22 Millionen Euro) soll Bellingham kosten, englische Medien satteln sogar noch zehn Millionen Pfund (elf Millionen Euro) drauf, die angeblich auf dem Preisschild des Mittelfeldspielers stehen.

Wenn Birmingham City noch zögert, Dortmund den Zuschlag zu erteilen, dann deshalb, weil Bellingham Begehrlichkeiten bei ein paar anderen Klubs geweckt hat. Nach Informationen des kicker bietet nun auch der FC Bayern mit - und befindet sich im Werben um Bellingham in prominenter Gesellschaft (FC Chelsea, Manchester United).

Mehr zu den Transferplänen beim BVB lesen Sie im aktuellen kicker vom Donnerstag (hier auch im e-Magazine)!

Thomas Hennecke/jpe

Die teuersten BVB-Neuzugänge