FIFA

FIFA 23: BVB-Youngster beliebtester Spieler im Karrieremodus

Vor Mbappé im Ranking

BVB-Youngster beliebtester Spieler im FIFA 23-Karrieremodus

Welcher Dortmunder ist am heißesten begehrt im Karrieremodus?

Welcher Dortmunder ist am heißesten begehrt im Karrieremodus? kicker eSport

Seit Ende September ist FIFA 23 auf dem Markt, über 15 Milliarden Minuten wurde seither in EAs Fußballsimulation zum Controller gegriffen. Das geht aus Statistiken hervor, die das Entwicklerstudio nun veröffentlichte.

Diese dürften ein Lächeln auf die Lippen von Ted Lasso zaubern. Der fiktive Trainer aus gleichnamiger Serie ist mit seinem Team AFC Richmond in FIFA 23 zu spielen und erfreut sich großer Beliebtheit. Über eine Million Siege gab es für die Greyhounds.

Die könnt ihr nicht nur in Online- und Offline-Freundschaftsspielen zum Erfolg führen, sondern auch im Karrieremodus. Cristiano Ronaldo oder Kylian Mbappé im Richmond-Trikot? Stimmen die Finanzen, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Mbappé heiß gehandelt - Free Agents aber beliebter

Bei den meisten Spielern scheint jedoch das Geld recht locker zu sitzen, denn Mbappé gehört im Karrieremodus zu den meisttransferierten Spielern. Allerdings belegt er in diesem Ranking nur Platz vier, vor dem Dortmunder Youssoufa Moukoko. Der Stürmer ist übrigens das beste Talent unter 18 Jahren.

"Junge Wilde": Die talentiertesten U18-Spieler in FIFA 23

Platz drei belegt überraschenderweise Jason Denayer. Der belgische Nationalspieler hat eine Gesamtbewertung von 77 und ein Potenzial von 79. Was macht ihn so beliebt? Nur wenige Wochen vor FIFA-23-Release entschied sich Denayer für einen Wechsel von Olympique Lyon zu Al-Ahli Dubai, die nicht in FIFA 23 sind. Dementsprechend ist er als freier Spieler auf dem Markt und aufgrund seiner hohen Gesamtbewertung ein gern gesehenes Transferziel.

Gleiches gilt für Alexis Vega, dessen Team Chivas Guadalajara nicht in FIFA ist. Was den Mexikaner besser als Denayer macht? Er startet zwar auch mit einem Gesamtrating von 77, hat aber ein Potenzial von 83. Ein aufgrund seiner hohen Tempo- und Dribblingwerte ausgezeichneter Flügelflitzer ohne Ablöse. 

Kostspieliger aber verheißungsvoller: Dortmunder an der Spitze

Teuer wird es dagegen auf Platz 1. Meistgehandelter Spieler im FIFA-23-Karrieremodus ist der Dortmunder Jude Bellingham. Kein Wunder: Sein Potenzial liegt bei 91, zwei Punkte höher als im Vergleich bei Moukoko. Damit zählt Bellingham zu den Top-10 der größten Talente in FIFA 23. Wer ihn verpflichten möchte, sollte aber ordentlich Geld zur Seite legen. Der Marktwert wird im Spiel auf 81,5 Millionen Euro taxiert, auf dem Ingame-Gehaltscheck stehen 41.000 Euro.

Interessant ist, dass nicht Florian Wirtz von Bayer Leverkusen oder Jamal Musiala von Bayern München häufiger auf den Wunschzetteln der Spieler landen. Beide haben das gleiche Potenzial, sind aber circa 20 Millionen günstiger.

Sven Grunwald

Für mehr Tore: Die besten Stürmer-Talente für eure FIFA-23-Karriere