Bundesliga

BVB-Südtribüne kündigt Protest gegen RB an

Aktion gegen den Kommerz im Fußball geplant

BVB-Südtribüne kündigt Protest gegen RB an

Etliche BVB-Fans kündigen für das bevorstehende Heimspiel gegen Leipzig Proteste gegen RB an.

Etliche BVB-Fans kündigen für das bevorstehende Heimspiel gegen Leipzig Proteste gegen RB an. imago

In einer Mitteilung auf der eigenen Website legen die Mitglieder der "Südtribüne Dortmund" vor dem anstehenden Heimspiel noch einmal ausführlich dar, weshalb sie "das Konstrukt RasenBallsport und die Art von Fußball, die RB verkörpert, voll und ganz ablehnen!"

Hier ein Auszug aus dem Statement: "Uns ist klar, dass Fußball mehr und mehr zu einem Geschäft mit immer perverseren Auswüchsen verkommt und diese Entwicklung durch RB Leipzig nur in letzter Konsequenz fortgeführt wird. Aber gerade weil wir diese Auswüchse immer wieder kritisieren - sei es gegen Hoffenheim oder vor allem auch beim BVB selbst -, müssen wir gegen RB erst recht klare Kante zeigen! Wir dürfen es nicht hinnehmen, dass ein 2009 von einem internationalen Dosen-Konzern erschaffener und mit Millionen aufgeputschter Retortenklub mit Unterstützung rückgratloser Verbände in wenigen Jahren durch alle Spielklassen marschiert und nun in der Bundesliga spielt!"

Darüber hinaus kritisieren die BVB-Fans vor allem auch die Art und Weise, wie die Verantwortlichen von RB Leipzig mit Kritik und Protesten umzugehen pflegen. "Wir lassen uns unsere Stimme und unseren Protest aber ganz sicher nicht nehmen!", kündigt die "Südtribüne" an. "RB Leipzig ist der deutlichste Beweis dafür, dass sich der Fußball in die falsche Richtung bewegt."

Die Dortmunder Anhängerschaft schließt mit den Worten: "Zeigen wir, dass Tradition, Treue und eine unabhängige Fankultur so wertvoll sind, dass sie sich auch mit noch so vielen Millionen nicht aufwiegen lassen!"

Unklar bleibt allerdings, in welcher Art der Protest ausfallen wird. Denkbar sind sicherlich Plakataktionen.

mag