Bundesliga

BVB sucht "gute Lösung" für "Sonderfall" Kagawa

Japaner verzichtet auf Dortmunds Trainingslager

BVB sucht "gute Lösung" für "Sonderfall" Kagawa

Wo verbringt er die kommende Saison? Shinji Kagawa.

Wo verbringt er die kommende Saison? Shinji Kagawa. imago images

Spieler zu verpflichten und wieder zu verkaufen, ist sein Geschäft. Zorc hat in seinen jetzt schon 21 Jahren als Manager und Sportdirektor viele Fußballer kommen und gehen sehen, auch in diesem Sommer setzte Dortmunds Sportdirektor schon 180 Millionen Euro um. Damit dürfte das letzte Wort noch nicht gesprochen sein: Maximilian Philipp befindet sich in konkreten Gesprächen mit Dynamo Moskau, Ömer Toprak könnte seiner Karriere bei Werder Bremen neuen Schwung verleihen.

Und Shinji Kagawa? Sitzt zwischen allen Stühlen. Lucien Favre hat schon lange keine Verwendung mehr für ihn. Einen neuen Verein, am liebsten in Spanien, findet der 30-Jährige nicht. Ein Foto in den "Ruhr Nachrichten" (Donnerstag) zeigt ihn lachend beim Training von Dortmunds U 23. Dabei ist ihm das Lachen eigentlich vergangen. Nach seiner fünfmonatigen Leihe bei Besiktas Istanbul ist Kagawa wieder beim BVB gestrandet. Ohne Aussicht, in Favres Luxuskader noch einmal durchzustarten. Sein Vertrag läuft noch ein Jahr, bis 2020.

Kagawa wollte im Trainingslager nicht das fünfte Rad am Wagen sein

Kagawa ist das, was man einen verdienten Spieler nennt. Sechseinhalb Jahre Borussia, das schweißt zusammen. Sportdirektor Zorc nennt ihn einen "Sonderfall", dem er auch die Teilnahme am Trainingslager in Bad Ragaz ermöglichen wollte. Kagawa verzichtete. Er wollte nicht das fünfte Rad am Wagen sein. Japaner sind planvoll, heißt es, höflich - und stolz.

"Wir hoffen", sagt Zorc, "dass wir für alle Seiten noch eine gute Lösung finden." Nur 98 Bundesliga-Minuten spielte Kagawa 2018/19 für den BVB, seit dem 11. Januar, einem Test gegen den niederländischen Ehrendivisionär Willem II (3:2 in Marbella), sind seine Dienste in Dortmund nicht mehr gefragt. Ändern wird sich daran nichts mehr.

Thomas Hennecke