Bundesliga

BVB-Neuzugang Guerreiro macht richtig neugierig

Dortmunder bestätigen Verpflichtung des Portugiesen

BVB-Neuzugang Guerreiro macht richtig neugierig

Auf ihn darf sich Borussia Dortmund freuen: Portugals Linksverteidiger Raphael Guerreiro.

Auf ihn darf sich Borussia Dortmund freuen: Portugals Linksverteidiger Raphael Guerreiro. Getty Images

Aus St. Etienne berichtet Thomas Hennecke

Zwölf Millionen Euro lässt sich der BVB die Verpflichtung Guerreiros kosten, nachdem die sportmedizinische Untersuchung, die Vereinsarzt Dr. Markus Braun am Mittwoch in Marcoussis in der Nähe von Paris dank des Entgegenkommens von Portugals Fußballverband vornahm, keine Probleme hervorbrachte. Für dieses Geld bekommt der Bundesliga-Zweite nach ersten Eindrücken einen Spieler, der noch jung an Jahren schon ein erstaunliches Maß an Reife aufweist.

Spielersteckbrief Guerreiro
Guerreiro

Guerreiro Raphael

Europameisterschaft - Vorrunde, 1. Spieltag
mehr Infos

Als unermüdlicher Pendler zwischen Defensive und Offensive kam der Sohn eines portugiesischen Vaters und einer französischen Mutter im Stadion von St. Etienne auf 108 Ballaktionen – Rekord an diesem Abend. Von 74 Pässen erreichten 63 ihren Adressaten, das entspricht einer Präzisions-Quote von 85 Prozent. Niemand in Reihen des Gegners hatte eine bessere aufzuweisen.

Was neben Dynamik, technischer Qualität und einem gut ausgeprägten Gespür für den richtigen Moment zur Attacke heraussticht, ist das kluge taktische Verhalten Guerreiros. Er klebt nicht stur an der Seite, sondern dringt bei den Portugiesen im Wechsel mit Joao Mario (Sporting Lissabon) auch in die Halbräume ein und stellt dort sein kreatives Geschick unter Beweis. Portugals Trainer Fernando Santos hat ihn dann auch gleich mit der Ausführung vieler Standardsituationen beauftragt.

Wie er seine nur 170 Zentimeter kaschiert

Mit einer Größe von nur 1,70 m wirkt Guerreiro eher unscheinbar und körperlich unterlegen. Doch diesen physischen Nachteil kompensiert er mit seinem Antizipationsvermögen und auffallender Geschicklichkeit im Zweikampf. So stiebitzte er auch den von der Statur deutlich überlegenen Isländern gerne den Ball. Schnell einschüchtern lässt sich Guerreiro offenbar nicht.

Vertrag bis 2020

Diese Eigenschaft könnte ihm sowohl bei der sportlichen Akklimatisierung in der Bundesliga wie auch beim klubinternen Zweikampf mit BVB-Dauerbrenner Marcel Schmelzer helfen. Ausgestattet mit einem Vertrag bis 2020 soll Guerreiro ihn entlasten und bei Bedarf auch auf der linken Offensivposition eingesetzt werden.

Bilder zur Partie Portugal - Island