Bundesliga

BVB mehrere Wochen ohne verletzten Erling Haaland

Rose vermeldet mehrere Verletzte

BVB mehrere Wochen ohne Haaland

Er fehlt dem BVB bei den nächsten Aufgaben: Torjäger Erling Haaland.

Er fehlt dem BVB bei den nächsten Aufgaben: Torjäger Erling Haaland. imago images

Inmitten der Aufarbeitung der 0:4-Klatsche in der Champions League bei Ajax Amsterdam wurde der BVB von einer Schocknachricht durchgeschüttelt. Erling Haaland hat sich eine Hüftbeugerverletzung zugezogen, "die es nicht möglich macht, dass er spielt", erklärte Marco Rose am Freitag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bei Arminia Bielefeld. 

Haaland (sechs Liga-Einsätze, neun Tore, vier Vorlagen), der am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker) sein 50. Bundesligaspiel und 50. Bundesligator angepeilt hatte, war bereits gegen Gladbach und Augsburg sowie in der Königsklasse gegen Sporting Lissabon ausgefallen, mit Blick darauf sagte der Trainer nun: "Es ist derselbe Oberschenkel, nur eine andere Stelle." Ob es sich sogar um eine direkte Folgeverletzung handelt, vermochte Rose nicht zu beurteilen: "Ich bin kein Arzt."

Klar ist: "Er wird uns ein paar Wochen fehlen", sagte Rose. Genauer eingrenzen wollte er das nicht, auf Rückfrage ergänzte er nur so viel: "Es wird ein bisschen Zeit ins Land gehen." Der norwegische Verband teilte mit, dass Haaland auch in den entscheidenden WM-Qualifikationsspielen gegen Lettland und in den Niederlanden (13. und 16. November) fehlen werde, und zitierte Teamarzt Ola Sand: "Die Verletzung braucht Zeit. Mindestens drei, vier Wochen, vielleicht länger."

Haaland, berichtete Rose, sei am Mittwoch "echt down" gewesen, zumal er sich "nach dem Spiel gegen Mainz richtig gut gefühlt" hatte, als er beim Comeback doppelt getroffen hatte. Die Situation sei "nicht gut für uns und nicht schön für den Jungen, aber Erling kriegt von uns jegliche Unterstützung und wird auch seine Reha hier bei uns absolvieren".

Schulz und Meunier verletzt - Dahoud braucht noch Zeit

Wie er Haalands Ausfall zumindest kurzfristig gegen Bielefeld kompensieren will? "Wir müssen basteln", sagte Rose, der noch zwei weitere Ausfälle zu beklagen hat. Bei dem einen handelt es sich um einen Links-, bei dem anderen um einen Rechtsverteidiger: Nico Schulz wird wegen eines Muskelfaserrisses wohl mindestens zwei Wochen pausieren müssen, Thomas Meunier zog sich gegen Ajax eine Prellung am Fuß zu und wird auf jeden Fall das Spiel in Bielefeld verpassen. Auch Mahmoud Dahoud wird nach seiner Innenbanddehnung im Knie "noch keine Rolle spielen". Kämpferisch sagte Rose: "Wir sehen trotzdem die Chance, in Bielefeld ein Bundesligaspiel zu gewinnen."

Toni Lieto, jpe