Bundesliga

BVB, Gladbach & Co. dürfen wieder Fans ins Stadion lassen

NRW erlaubt 750 Zuschauer

BVB & Co. dürfen ab Donnerstag wieder Fans ins Stadion lassen

Die spärlich besetzte Südtribüne in Dortmund. imago images/Sven Simon

Wie aus der angepassten NRW-Corona-Schutzverordnung hervorgeht, die am Dienstag veröffentlicht wurde, sind dann "einheitlich auch für überregionale Veranstaltungen" 750 Fans in den Stadien erlaubt.

Zum Rückrundenstart hatten die betroffenen Klubs noch gänzlich auf Zuschauer verzichten müssen. Inwieweit Borussia Dortmund die neue Regelung bereits für das Heimspiel gegen den SC Freiburg am Freitag (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker) umsetzen wird, ist noch unklar.

Betroffen sind am bevorstehenden Wochenende auch der 1. FC Köln, der Spitzenreiter FC Bayern empfängt, und Borussia Mönchengladbach, das am Samstagabend Nachbar Bayer Leverkusen zu Gast hat. Arminia Bielefeld bekommt es am Sonntag mit Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth zu tun. Beim Re-Start der 2. Bundesliga hat der FC Schalke 04 am Sonntag ein Heimspiel gegen Holstein Kiel.

Der VfL Wolfsburg darf gegen Hertha BSC am Samstag gemäß der niedersächsischen Corona-Verordnung zumindest vor 500 Fans spielen. Aktuell läuft die Verlosung der Ticket unter den Dauerkarten-Inhabern.

jpe/sid

Das Monopol FC Bayern: Die Geschichte einer Meister-Ära

alle Videos in der Übersicht