eFootball

Bundesliga Home Challenge: Schiedsrichter am Gamepad

Vier neue Teams für den zweiten Spieltag

Bundesliga Home Challenge: Schiedsrichter am Gamepad

Auch die Schiedsrichter-Gilde schickt am zweiten Spieltag der Bundesliga Home Challenge ein Duo ins Rennen.

Auch die Schiedsrichter-Gilde schickt am zweiten Spieltag der Bundesliga Home Challenge ein Duo ins Rennen. DFB

Trotz anfänglicher technischer Probleme hielt die DFL Wort und bescherte den unter Entzugserscheinungen leidenden Fußballfans am vergangenen Wochenende ein prominent besetztes und teilweise hochklassiges eFootball-Event. Insbesondere Klubs wie Eintracht Frankfurt, Hertha BSC oder der FC Schalke 04 konnten überzeugen, einige Rasenprofis demonstrierten eindrucksvoll ihre Fertigkeiten am Controller. Die Bundesliga Home Challenge geht aufgrund des Erfolgs und des öffentlichen Interesses nun in Serie, der zweite Spieltag wird am 4. und 5. April stattfinden. Das Teilnehmerfeld wird um vier Mannschaften erweitert, auf einem Team dürfte ein besonderes Augenmerk liegen.

Neben dem VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach und dem VfL Bochum stellt auch die Riege der DFB-Schiedsrichter ein Duo: Deniz Aytekin und Daniel Schlager werden ihr Können an der Konsole unter Beweis stellen, sie bekommen es direkt mit den ebenfalls neu mitwirkenden "Fohlen" zu tun. Die Referees tauschen demnach Karten und Pfeife gegen Controller und Bildschirm - über die Vorerfahrung der bald nicht mehr ganz so Unparteiischen in FIFA 20 ist nichts bekannt. Abgesehen vom Schiedsrichter-Team bleibt die formale Zusammensetzung der Doppel dieselbe, mindestens ein Spieler muss aus dem Lizenzspielerkader des jeweiligen Vereins stammen. Die Livestreams auf den YouTube- und Twitch-Kanälen der Virtual Bundesliga werden am Samstag und Sonntag um 15:30 Uhr beginnen. Bei kicker eSport werdet Ihr mit dem Stream und einem LIVE!-Ticker wie schon am vergangenen Wochenende versorgt.

Personelle Besetzungen werden am Donnerstag veröffentlicht

Die genaue Besetzung der einzelnen Mannschaften will die DFL am Donnerstag bekannt geben, erste personelle Änderungen im Vergleich zum Auftakt sind jedoch bereits kommuniziert. Gegen den 1. FC Nürnberg (4:5) wurde der SV Werder Bremen durch Maximilian Eggestein und Michael 'MegaBit' Bittner vertreten, in der Partie gegen RB Leipzig sollen hingegen Davie Selke und Erhan 'Dr. Erhano' Kayman den Sieg für die Grün-Weißen holen. Zum einzigen Duell zweier Sieger des vergangenen Wochenendes kommt es übrigens zwischen dem Hamburger SV und dem FC Augsburg.

Die Bundesliga Home Challenge wird auf der PlayStation 4 und angesichts der nationalen Gesundheitssituation selbstverständlich online ausgetragen. Zur Wahrung der sportlichen Integrität kommt der aus der Virtual Bundesliga Club Championship bekannte 85er-Modus zum Einsatz, der die Gesamtbewertung aller Mannschaften gleichschaltet. Jede Begegnung ist in zwei Einzelpartien unterteilt, deren Ergebnisse zur Ermittlung des Endresultats addiert werden. In der Regel treffen die eSportler aufeinander, während die Fußballprofis ihre Partien unter sich bestreiten - einige Lizenzspieler mussten sich am ersten Spieltag aber auch mit FIFA-Experten messen.

Die Partien am Samstag im Überblick:

Hannover 96 - SV Darmstadt 98 ab 15:30 Uhr
Hertha BSC - SC Freiburg ab 16:20 Uhr
1. FC Köln - SpVgg Greuther Fürth ab 17:10 Uhr
Borussia Dortmund - Holstein Kiel ab 18 Uhr
TSG 1899 Hoffenheim - 1. FSV Mainz 05 ab 18:50 Uhr
SC Paderborn - SV Wehen Wiesbaden ab 19:40 Uhr
RB Leipzig - SV Werder Bremen ab 20:30 Uhr
Borussia Mönchengladbach - Schiedsrichter-Team ab 21:20 Uhr

Die Partien am Sonntag im Überblick:

1. FC Nürnberg - FC St. Pauli ab 15:30 Uhr
Eintracht Frankfurt - DSC Arminia Bielefeld ab 16:20 Uhr
SSV Jahn Regensburg - VfB Stuttgart ab 17:10 Uhr
Bayer 04 Leverkusen - Dynamo Dresden ab 18 Uhr
VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 ab 18:50 Uhr
Hamburger SV - FC Augsburg ab 19:40 Uhr
VfL Bochum - 1. FC Union Berlin ab 20:30 Uhr

Niklas Aßfalg