Bundesliga

Bochum: Bundesliga-Premiere - und ein Treffen der "Staubsauger"

Bochumer Erfolge trotz schwacher Passquote

Bundesliga-Premiere - und ein Treffen der "Staubsauger"

Jubel im Pokal: Gegen Augsburg kommt es für Bochum zum schnellen Wiedersehen.

Jubel im Pokal: Gegen Augsburg kommt es für Bochum zum schnellen Wiedersehen. imago images/Team 2

Viele Aufeinandertreffen zwischen den beiden Klubs sind noch nicht notiert. Die einzigen Duelle in der 2. Liga fanden 2010/11 statt. Der VfL war gerade aus der Bundesliga abgestiegen, den Augsburgern glückte der Aufstieg am Ende jener Saison. Beide Teams gewannen damals jeweils die Auswärtsspiele.

Fragezeichen hinter Pokal-Held Riemann

In der Bundesliga treffen sie am Samstag erstmals aufeinander, aber gesehen haben sie sich erst neulich, vor fünf Wochen. Denn in der zweiten Runde des DFB-Pokals warf der VfL den FCA mit einem 5:4 im Elfmeterschießen aus dem Wettbewerb. Zum Helden wurde damals Manuel Riemann, der den entscheidenden letzten Elfmeter zum Sieg verwandelte, nachdem er kurz zuvor eingewechselt worden war.

Ob der Torhüter tatsächlich am Samstag zwischen den Pfosten stehen und sein 200. Pflichtspiel für Bochum erleben wird, ist derzeit noch völlig offen. Wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel muss der Keeper pausieren, ganz so wie in der vorigen Woche. Da hatte er wenig trainiert, dann aber eine super Partie gegen den SC Freiburg hingelegt.

Fußball-Feinkost ist am Samstag übrigens nicht zwingend zu erwarten, denn es treffen die beiden Mannschaften mit der schlechtesten Passquote der Liga aufeinander. Der VfL brachte 70,6 Prozent seiner Zuspiele an den Mann, der FCA 70,8 Prozent. Immerhin zeigt der Aufsteiger hier einen leichten Aufwärtstrend. "Zuletzt", so Trainer Thomas Reis, "haben wir uns in diesem Punkt ein wenig verbessert."

Reis' Reise in die Vergangenheit

Für Reis selbst wird es übrigens eine kleine Reise in die eigene Vergangenheit, denn 2003 wechselte der Linksfüßer von Bochum nach Augsburg und spielte in der Regionalliga Süd insgesamt 27-mal für den FCA.

In Augsburg treffen außerdem die beiden Spieler aufeinander, die in dieser Saison ligaweit die meisten gegnerischen Pässe abfingen. In dieser Hinsicht ist Augsburgs Reece Oxford die Nummer zwei mit 29 abgefangenen Pässen, Spitzenreiter ist Bochums Kapitän Anthony Losilla, der in dieser Saison schon 35-Mal einen gegnerischen Pass abfing. Der Routinier ist also nicht nur äußerst laufstark, sondern auch ein sehr erfolgreicher "Staubsauger".

In jüngster Zeit feierte der Aufsteiger einige spektakuläre Erfolge, zum Beispiel neulich das 2:1 gegen den Tabellendritten SC Freiburg. In der Fremde aber klemmt es nach wie vor beim Team von Thomas Reis, das allerdings auch schon bei mehreren Champions-League-Teilnehmern antreten musste.

Zwar ist der Start des VfL Bochum in der Bundesliga mit 16 Punkten aus den ersten 13 Begegnungen mehr als gelungen, doch die Bilanz in der Fremde ist stark ausbaufähig. Denn Bochum verlor sechs seiner sieben Auswärtsspiele in dieser Saison, nur bei Schlusslicht Fürth (1:0) gab es drei Punkte. "Daran", so Reis, "wollen wir unbedingt so schnell wie möglich arbeiten."

Oliver Bitter

Haaland toppt alle: Die Jüngsten mit 50 Bundesligatoren