Basketball

NBA: Bucks ziehen Holiday an Land - Harden liebäugelt mit Brooklyn

NBA: Bewegung auf dem Transfermarkt

Bucks ziehen Holiday an Land - Harden liebäugelt mit Brooklyn

Bald in anderen Trikots unterwegs? James Harden und Jrue Holiday (re.).

Bald in anderen Trikots unterwegs? James Harden und Jrue Holiday (re.). getty images

Richtig weit ist dabei laut ESPN-Angaben der Deal zwischen den New Orleans Pelicans und den Milwaukee Bucks in Sachen Jrue Holiday. Der Guard soll gegen den Tausch von Eric Bledsoe, George Hill und drei Erstrunden-Picks von der Südküste an den Lake Michigan wechseln. Ein Jahr nach dem Monster-Trade von Anthony Davis zu den Los Angeles Lakers werden die Pelicans also erneut in einen bemerkenswerten, wenn auch nicht ganz so umfangreichen Spielertausch verwickelt sein.

Der 30-jährige Holiday gilt als defensivstark und vielseitig. Auch seine Offensivausbeute konnte sich vergangene Saison mit 19,1 Punkten und 6,7 Assists sehen lassen. In Milwaukee trifft er mit einem gut dotierten Vertrag ausgestattet in Kürze auf MVP Giannis Antetokounmpo, dem dadurch die Unterschrift unter einen neuen Vertrag schmackhaft gemacht werden soll, und All-Star Khris Middleton.

Auch Bogdanovic soll kommen

Zudem will sich Milwaukee die Dienste eines weiteren namhaften Guards sichern: Bogdan Bogdanovic soll gemeinsam mit Justin James von den Sacramento Kings kommen, im Gegenzug Donte DiVincenzo, Ersan Ilyasova und D.J. Wilson in die kalifornische Hauptstadt wechseln.

New Orleans setzt unterdessen seinen Umbau fort - rund um den wuchtigen Zion Williamson und Brandon Ingram will man in "The Big Easy" vorankommen. Viele Draft-Picks helfen dabei in den nächsten Jahren.

Was macht der Bart?

Während also Holiday wie auch Dennis Schröder (von OKC zu den Lakers) und Chris Paul (von OKC zu den Phoenix Suns) schon mit ihren Umzugsplänen ins Detail gehen können, ist es mit James Harden noch nicht ganz so weit. Der Superstar der Houston Rockets soll ein Angebot der Texaner auf einen neuen Mega-Vertrag - er würde bei Unterschrift der erste NBA-Profi mit einem Gehaltsvolumen von 50 Millionen Dollar pro Jahr werden - abgelehnt haben. Wie ESPN erfuhr, hat Harden sein Augenmerk auf einen Transfer zum Starensemble der Brooklyn Nets gelegt. Auch die Philadelphia 76ers sollen ein Kandidat sein.

Allerdings sind in seinem Fall offensichtlich noch einige, deutlich höhere Hürden zu nehmen, um "The Beard" wirklich in Houston loseisen und an einen "Contender" binden zu können. Brooklyns Protagonisten Kevin Durant und Kyrie Irving sollen gleichwohl ihre Fühler in den vergangenen Wochen in Richtung Harden ausgestreckt und dem Superstar einen Wechsel schmackhaft gemacht haben.

aho

Von Russell bis Curry - die Dynastien der NBA