Basketball

Brose Bamberg wirft Topscorer Wright-Foreman raus

Entscheidung sei "im Sinne des Teams"

Brose Bamberg wirft Topscorer Wright-Foreman raus

Nicht mehr im Team der Bamberger: Justin Wright-Foreman.

Nicht mehr im Team der Bamberger: Justin Wright-Foreman. IMAGO/Eibner

Unter der Woche verlor Bamberg im FIBA Europe Cup gegen einen Verein aus dem Kosovo, am Freitag folgte gegen Hamburg im fünften Spiel die fünfte Niederlage in der Bundesliga. Der einstige Serienmeister ist aktuell Tabellenletzter. "Was können wir tun, um das zu verbessern? Größe zeigt sich in harten Momenten", sagte Coach Oren Amiel nach der Pleite

Einen rabiaten Schritt ging der Coach nun am Samstag, denn Topscorer Justin Wright-Foreman, der bisher im Schnitt 15,4 Punkte pro Partie machte, wurde suspendiert. "Manchmal muss man als Trainer Entscheidungen treffen, die für Außenstehende eventuell nicht nachvollziehbar scheinen. Dennoch sind sie richtig, denn sie sind im Sinne des Teams", wird Amiel auf der Bamberger Website zitiert.

Und weiter: "In unserer aktuellen Situation geht es darum, dass wir schnellstmöglich in die Spur finden. Dazu bedarf es eines 100-prozentigen Commitments für die Sache, für unsere Ziele. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass wir eine gute Mannschaft haben. Wir müssen allerdings ein paar Anpassungen vornehmen. Damit fangen wir jetzt an."

Gespräche über eine Vertragsauflösung mit Wright-Foreman laufen aktuell. "Brose Bamberg wünscht ihm bereits jetzt alles Gute für die Zukunft", hieß es vielsagend auf der Website. 

mst