3. Liga

"Bringt viele Attribute mit": Mannheim leiht Dörfler aus

Der Außenverteidiger kommt aus Paderborn

"Bringt viele Attribute mit": Mannheim leiht Dörfler aus

Läuft nächste Saison für Waldhof Mannheim auf: Johannes Dörfler.

Läuft nächste Saison für Waldhof Mannheim auf: Johannes Dörfler. imago images

Die Anforderungen an einen Außenverteidiger werden immer komplexer. Wer auf der Flügelposition einer Abwehrkette spielt, muss nicht nur das eigene Tor bewachen, sondern auch Druck auf das gegnerische ausüben können. Johannes Dörfler, zu dieser Überzeugung sind sie in Mannheim gekommen, kann beides.

"Er bringt viele Attribute mit sich, die wir auf der Position des Rechtsverteidigers gesucht haben", betont Geschäftsführer Tim Schork und hebt dann vor allem hervor, welch "athletischer Spieler" Dörfler doch sei und dass er "immer wieder Akzente in der Offensive setzen" könne.

Unter Baumgart Stammspieler

All das hat Waldhof dazu veranlasst, den 25-Jährigen vom SC Paderborn auszuleihen. Bei den Ostwestfalen kam Dörfler in der Saison 2020/21 unter Trainer Steffen Baumgart zu 27 Zweitliga-Einsätzen, in der vergangenen Spielzeit unter Lukas Kwasniok kamen allerdings nur noch deren sechs hinzu. Deshalb ist Dörfler nun "sehr dankbar für die Chance", nach Mannheim zu wechseln.

Dörfler wurde im Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach ausgebildet, später spielte er für den MSV Duisburg II, KFC Uerdingen, FSV Zwickau und eben Paderborn.

lei

Die Sommer-Neuzugänge in der 3. Liga