Bundesliga

Bundesliga: Das bringt der 8. Spieltag

Überblick: Duell im Südwesten, Sonntag im Zeichen des Kellers

Bremen winkt kurioser Rekord, RB ein ungeliebtes Reiseziel: Das bringt der 8. Spieltag

Die einen können eine Serie fortsetzen, die anderen wollen sie brechen: Werder Bremen bekommt es mit den Bayern zu tun, RB Leipzig muss nach Frankfurt.

Die einen können eine Serie fortsetzen, die anderen wollen sie brechen: Werder Bremen bekommt es mit den Bayern zu tun, RB Leipzig muss nach Frankfurt. Getty Images (2)

Rekord bei Bayern gegen Bremen - stellt Werder noch einen anderen ein?

Nach der Länderspielpause beginnt der Spieltag erst am Samstagnachmittag - und zwar unter anderem mit einem Rekord. Das Spiel von Tabellenführer Bayern gegen Werder Bremen ist das 109. Duell zwischen diesen beiden Teams in der Bundesliga, damit überholt die Paarung das Nordderby zwischen Werder und dem HSV (108 Spiele) und setzt sich an die Spitze. Bremen kann indes noch eine weitere skurrile Bestmarke aufstellen: Zuletzt spielte Werder viermal in Folge 1:1. Dass ein Team fünfmal in Serie das gleiche Ergebnis aufwies, gab es in der Bundesliga erst einmal: Bayer 04 Leverkusen spielte 1980/81 ebenfalls immer 1:1.

Bundesliga - 8. Spieltag
Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München Bayern München
19
2
Borussia Dortmund Borussia Dortmund
18
3
Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen
18
Bundesliga - Torjäger 2020/21
Bayern München Lewandowski Robert
11
Borussia Dortmund Haaland Erling
10
Bayer 04 Leverkusen Alario Lucas
7
Bundesliga - Topspieler (Tor) 2020/21
Bayern München Neuer Manuel
2,56
TSG Hoffenheim Baumann Oliver
2,64
VfL Wolfsburg Casteels Koen
2,71
Bundesliga - Topspieler (Abwehr) 2020/21
Borussia Dortmund Hummels Mats
2,50
Bayer 04 Leverkusen Tapsoba Edmond
2,57
RB Leipzig Angelino
2,75
Bundesliga - Topspieler (Mittelfeld) 2020/21
Borussia Dortmund Bellingham Jude
2,60
Bayern München Kimmich Joshua
2,75
RB Leipzig Forsberg Emil
2,79
Bundesliga - Topspieler (Sturm) 2020/21
TSG Hoffenheim Kramaric Andrej
1,75
Borussia Dortmund Haaland Erling
2,14
Bayern München Lewandowski Robert
2,29
Bundesliga - Scorer 2020/21
Bayern München Lewandowski Robert
17
Borussia Dortmund Haaland Erling
12
1. FC Union Berlin Kruse Max
9

Duell im Südwesten: Schlägt Matarazzo den alten Arbeitgeber?

Parallel zum Süd-Nord-Klassiker kommt es auch zu einem Duell mit kürzerer Geschichte und deutlich kürzerer Anreisezeit für beide Teams: Im Südwesten der Republik treffen Hoffenheim und Stuttgart aufeinander. Für VfB-Chefcoach Pellegrino Matarazzo bedeutet die Reise in den Kraichgau die Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Noch vor einem Jahr gehörte er zum Trainerstab der TSG-Profis.

Ungeschlagen gegen Unbefriedigend: Setzen Wolfsburg und Leverkusen ihre Serien fort?

Außerdem am Samstagnachmittag: die zwei letzten ungeschlagenen Teams der Liga zu Gast im Keller. Leverkusen (in Bielefeld) und Wolfsburg (auf Schalke) wollen ihre Serien ausbauen und sich in der Tabelle vor Borussia Mönchengladbach behaupten, das parallel den FC Augsburg empfängt.

kicker.tv Hintergrund

"Die Wende muss gelingen": So schlagen sich die Bundesligatrainer-Novizen

alle Videos in der Übersicht

Und auf den jeweiligen Gegenseiten? Hofft Schalke nach inzwischen 23 sieglosen Spielen in Folge auf das Ende der Horror-Serie, Bielefeld will sich nach der 0:5-Pleite in Berlin vor der Länderspielpause rehabilitieren - und FCA-Coach Heiko Herrlich der alten Liebe (als Spieler 1995 BL-Torschützenkönig für Mönchengladbach) Punkte abknöpfen.

Bayern-Verfolger am Abend - mit unterschiedlichen Vorzeichen

Nach dem Spiel der Bayern greifen am Samstagabend die beiden ersten Verfolger des Rekordmeisters ein. RB Leipzig trifft um 18.30 Uhr allerdings auf einen "Angstgegner": Gegen Eintracht Frankfurt haben die Sachsen in diesem Kalenderjahr schon zweimal verloren und noch nie auswärts gewonnen.

Anders Borussia Dortmund, das den langen Bundesliga-Tag um 20.30 Uhr bei Hertha BSC beschließt. Gegen die Hauptstädter hat der BVB nur eines der letzten elf Spiele verloren.

Keller-Sonntag: Schaffen Köln und Mainz den ersten Sieg?

Ob im Dom zu Köln und Mainz beim Gottesdienst am Sonntag Kerzen für den ersten Saisonsieg angezündet werden? Der Tag steht jedenfalls im Zeichen des Tabellenkellers. Zunächst tritt das sieglose Schlusslicht aus der rheinland-pfälzischen Domstadt um 15.30 Uhr bei ebenfalls schwach gestarteten Freiburgern an, dann hofft um 18 Uhr auch das Team aus der nordrhein-westfälischen Domstadt auf den ersten Dreier der Saison. Zu Gast in Köln ist allerdings die vielleicht positivste Überraschung der bisherigen Saison: Union Berlin. Keine leichte Aufgabe also für die Rheinländer - zumal Köln der einzige Verein ist, gegen den die Berliner in ihrer Premierensaison im Oberhaus beide Spiele gewonnen haben.

mib

Die Spieler mit den meisten Kilometern pro 90 Minuten