Bundesliga

Bremen schaffte etwas, was zuletzt 8529-mal nicht gelang

Werder-Wahnsinn in Dortmund: SVW dreht 0:2 in 3:2

Bremen schaffte etwas, was in den Top-5-Ligen zuletzt 8529-mal nicht gelang

Gute Laune beim SV Werder: Die mitgereisten Fans wurden mehr als belohnt.

Gute Laune beim SV Werder: Die mitgereisten Fans wurden mehr als belohnt.

Die Bremer machten in Dortmund zwar ein gutes Spiel, sahen nach einem 0:2-Rückstand  kurz vor dem Ende allerdings schon wie der sichere Verlierer aus. Doch dann begann der Werder-Wahnsinn, ab der 89. Minute erzielte der SVW drei Treffer und siegte mit 3:2 beim BVB

Drei Tore ab der 89. Spielminute - das hatte in der Geschichte der Bundesliga noch kein Team geschafft. Somit sorgte die Elf von Ole Werner für ein Novum im Oberhaus. Die vorherigen Rekordhalter waren Hoffenheim am 6. Spieltag 2009/10 beim 4:2 in Gladbach und am 28. Spieltag 1963/64 der HSV beim 7:3 gegen Kaiserslautern: Diese Teams trafen ab der 86. Minute dreimal.

Blickt man auf die europäischen Top-5-Ligen, also Deutschland, England, Spanien, Italien und Frankreich, so findet sich eine weitere sehr eindrucksvolle Statistik. Bremen ist nämlich das erste Team, das in den letzten 13 Saisons in der 89. Minute mit zwei oder mehr Toren zurücklag und noch gewann. In den anderen 8529 Fällen gab es 8511-mal eine Niederlage und 18-mal immerhin noch ein Remis (Quelle: ESPN Stats).

Eine weitere Statistik, die zeigt, wie besonders dieses Comeback des Aufsteigers war. "Sowas habe ich noch nicht erlebt. Es war ein ganz außergewöhnlicher Spielverlauf und trotzdem hat definitiv die bessere Mannschaft gewonnen", freute sich dementsprechend auch Ole Werner auf der Bremer Website über seinen ersten Bundesliga-Sieg. 

mst

Spieltagsbilder 3. Spieltag 2022/23