Regionalliga Nord (2000-2008)

Weber kommt an Walke nicht vorbei

Nord: 34. Spieltag, Werder Bremen - Rot-Weiß Essen 0:0

Weber kommt an Walke nicht vorbei

Werders enorm diszipliniertes Zweikampfverhalten in der Defensive raubte Rot-Weiß Essen die letzte theoretische Chance auf den erhofften Aufstieg in die Zweite Liga. Dennoch hätte Routinier Achim Weber im Alleingang das Match entscheiden müssen. Vier Mal scheiterte der RWE-Stürmer freistehend am besten Bremer, Torhüter Alexander Walke. Werder musste wegen eines Muskelfaserrisses kurzfristig auf seinen Torjäger Haedo-Valdez verzichten, hatte so über die gesamte Spielzeit wenig in der Offensive zu bieten und konnte sich über die gesamte Spielzeit nicht eine ernsthafte Torchance herausspielen.

In der Schlussphase einer eher durchschnittlichen Partie ließen auf beiden Seiten dann merklich die Kräfte nach. Folglich gab es schließlich eine gerechte torlose Punkteteilung vor einer stattlichen Kulisse im Bremer Weserstadion.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Werder Bremen II
Bremen II

Beckert , C. Lenze , Canizales , Fütterer , Heidenreich , Kuru , Memisevic , Neunaber , Spasskov , Stier , Walke

Rot-Weiss Essen
RW Essen

A. Weber , Bilgin , Bonan , Brinkmann , Komade , Kück , Lipinski , Sejna , Tutas , Wedau , Zimmermann

Schiedsrichter-Team
Thomas Frank

Thomas Frank Hannover

Spielinfo

Zuschauer

3.500

Bernhard Künning