Südamerika

Brasilien nicht aufzuhalten - Lionel Messi bricht Pelé-Rekord

WM-Qualifikation, Südamerika

Brasilien nicht aufzuhalten - Messi bricht uralten Pelé-Rekord

Brasilien um Neymar und Argentinien um Lionel Messi (beide #10): Die Schwergewichte marschieren souverän.

Brasilien um Neymar und Argentinien um Lionel Messi (beide #10): Die Schwergewichte marschieren souverän. Getty Images (2)

Der Rekordweltmeister bleibt tadellos. Im achten Spiel der WM-Qualifikation fuhren die Brasilianer um Ausnahmekönner Neymar den achten Sieg ein. Der 29-Jährige spielte sich beim 2:0-Erfolg gegen Peru einmal mehr in den Mittelpunkt, war mit einem Tor und einer Vorlage an beiden Treffern direkt beteiligt.

WM-Quali-Highlights

Brasiliens achter Streich: Neymar trifft und legt auf

alle Videos in der Übersicht

Gleich drei Tore erzielte sein alter neuer Vereinskamerad Lionel Messi bei Argentiniens 3:0-Sieg über Bolivien - in der südamerikanischen WM-Quali folgt die Albiceleste hinter Brasilien souverän auf Rang zwei.

Messis Länderspieltore 77 bis 79 sorgten außerdem für die Aktualisierung eines 50 Jahre alten Südamerika-Rekords. Mit 77 Treffern in offiziellen Länderspielen hatte den bislang die brasilianische Ikone Pelé gehalten, wofür der dreimalige Weltmeister allerdings "nur" 92 Einsätze benötigte. Copa-America-Sieger Messi steht nun bei 154 Länderspielen.

nba

WM-Quali-Highlights

Messi-Gala: Mit Dreierpack zum Südamerika-Rekord

alle Videos in der Übersicht