Int. Fußball

Brasilien marschiert ohne Neymar - Cavani fliegt vom Platz

WM-Qualifikation, 4. Spieltag

Brasilien marschiert ohne Neymar - Cavani fliegt vom Platz

Freude hier, Frust da: Richarlison (li.) und Edinson Cavani.

Freude hier, Frust da: Richarlison (li.) und Edinson Cavani. Getty Images

Wohl dem Nationaltrainer, der auch ohne seinen Superstar locker auskommt. Auch am Dienstagabend (Ortszeit) mussten Tite und die Seleçao auf den verletzten Neymar verzichten, konnten den Ausfall aber wie schon beim 1:0 gegen Venezuela kompensieren.

In Uruguay, das zuvor Kolumbien mit 3:0 besiegt hatte, paarten sich für Brasilien Glück und Effizienz. Während die Gastgeber unter anderem in Person von Routinier Diego Godin nur die Latte trafen, schlug der fünffache Weltmeister eiskalt vor der Pause zu. Ein abgefälschter Distanzschuss von Juve-Mittelfeldspieler Arthur ebnete den Weg (34.), ein platzierter Kopfball von Everton-Angreifer Richarlison sorgte für den 2:0-Endstand (45.).

Unrühmlicher Höhepunkt aus Sicht der Celeste: Für ein grobes Foulspiel an Richarlison sah ManUnited-Neuzugang Edinson Cavani nach VAR-Check die Rote Karte (71.).

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen belegt Uruguay in der WM-Qualifikation Platz fünf von zehn. Brasilien grüßt mit der perfekten Bilanz von zwölf Zählern von der Spitze.

Die ersten vier Teams qualifizieren sich direkt für die WM 2022. Der Fünfte bestreitet ein interkontinentales Play-off-Duell.

mkr