Champions League

BVB-Trainer Peter Bosz vor dem Heimspiel von Borussia Dortmund gegen Madrid: "Es macht mir Freude, Real zuzusehen"

Selbstbewusster BVB trifft auf den CL-Titelverteidiger

Bosz: "Es macht mir Freude, Real zuzusehen"

Ihm gefallen Spiele von Real Madrid - und vor allem die aktuellen Leistungen seiner Mannschaft: BVB-Trainer Peter Bosz.

Ihm gefallen Spiele von Real Madrid - und vor allem die aktuellen Leistungen seiner Mannschaft: BVB-Trainer Peter Bosz. imago

Da hat sich einer als Fan von Real Madrid geoutet: Dortmunds Trainer Peter Bosz hat am Montag auf der offiziellen Pressekonferenz vor dem wichtigen Champions-League-Heimspiel am Dienstagabend (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen Titelverteidiger Madrid zugegeben: "Es macht mir Freude, Real zuzusehen. Sie haben einfach sehr gute Einzelspieler, die sich seit Zidane da ist weiter verbessert haben. Das macht mir einfach Spaß."

Schnell lenkte der 53-jährige Niederländer den Fokus aber auf sein Team, das mit 16 Punkten aus sechs Spieltagen und einem Torverhältnis von 19:1 als souveräner Bundesliga-Tabellenführer ins Duell geht. Bosz glaubt daran, dass seine Spieler auf der größten europäischen Fußballbühne auch offensiv überzeugen können wie zuletzt beim fantastischen 6:1 gegen Borussia Mönchengladbach : "Wir sind in einer guten Verfassung. Wichtig ist aber, wie wir es machen. Wenn wir es gut machen, ist es möglich, so zu spielen. Wenn wir es schlecht machen, wird es ganz schwer gegen Real." Götze ergänzte: "Wir sind selbstbewusst und gehen zuversichtlich ins Spiel. Statistiken werden uns morgen nicht helfen, aber wir wissen, dass wir hier stark sind. Wir werden sehr, sehr selbstbewusst auftreten."

Spielersteckbrief M. Götze
M. Götze

Götze Mario

Trainersteckbrief Bosz
Bosz

Bosz Peter

Trainersteckbrief Zidane
Zidane

Zidane Zinedine

Champions League - Vorrunde, 2. Spieltag
Champions League - Tabelle - Gruppe H
Pl. Verein Punkte
1
Real Madrid Real Madrid
6
Tottenham Hotspur Tottenham Hotspur
6
3
Borussia Dortmund Borussia Dortmund
0

Götze: "Real Madrid hat Weltklasse-Spieler"

Vorschau

Der Respekt vor dem Favoriten aus Madrid, der jüngst als erster Klub überhaupt die Champions League zweimal in Folge und zum zwölften Mal insgesamt gewonnen hatte, war bei den beiden Dortmundern allerdings spürbar. Auch ungeachtet der Tatsache, dass den Königlichen in Marcelo und Karim Benzema (jeweils Muskelverletzung im Oberschenkel) zwei wichtige Anker gänzlich fehlen sowie Weltmeister Toni Kroos (Rippenprobleme) angeschlagen ist.

"Real Madrid hat Weltklasse-Spieler - und die werden auch morgen alle in Top-Form sein", meinte Götze. Sein Coach Bosz ergänzte: "Auch wenn Real einige verletzte Spieler hat, macht sie das nicht schlechter. Dafür ist ihr Kader einfach zu groß. Ein, zwei, drei Verletzte können sie auf jeden Fall ersetzen."

Mario Götze und Peter Bosz

Schätzen Real Madrid hoch ein - und glauben an einen starken BVB-Auftritt: Mario Götze und Peter Bosz. imago

Allgemein kann sich Bosz im Übrigen auch vorstellen, dass die spanische Überlegenheit auf europäischer Fußballebene nicht mehr ganz so erfolgreich weitergeht: "Die spanischen Klubs waren in den vergangenen Jahren sehr dominant - allen voran natürlich Real Madrid. Auch Barcelona und Atletico Madrid waren stark. Aber ich glaube auch, dass die deutschen Teams harte Konkurrenten sein können - der FC Bayern natürlich, aber auch wir." Ein Indiz dafür könnte ein aus BVB-Sicht erfolgreicher Dienstagabend sein...

mag

kicker.tv Thema

"Ein starker Vertreter": BVB mit breiter Brust

alle Videos in der Übersicht