16:01 - 30. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Bakker
für Tah
Leverkusen

16:54 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Holtmann
für Pantovic
Bochum

16:54 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Löwen
für Rexhbecaj
Bochum

16:56 - 65. Spielminute

Foulelfmeter
Diaby
verschossen
Leverkusen

16:56 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Bellarabi
für Paulinho
Leverkusen

17:08 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Sinkgraven
für Bellarabi
Leverkusen

17:08 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Alario
für Schick
Leverkusen

17:08 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Palacios
für Demirbay
Leverkusen

17:12 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
D. Blum
für Asano
Bochum

17:12 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Zoller
für Polter
Bochum

BOC

B04

Bundesliga

Diabys kurios vergebener Strafstoß sichert Bochum das Remis

Zoller feiert sein Comeback - Tah früh ausgewechselt

Diabys kurios vergebener Strafstoß sichert Bochum das Remis

Pech gehabt: Moussa Diaby rutscht aus und schießt sich beim Elfmeter selbst an.

Pech gehabt: Moussa Diaby rutscht aus und schießt sich beim Elfmeter selbst an. IMAGO/Revierfoto

Bochums Trainer Thomas Reis beließ es nach dem 2:1 gegen Hoffenheim bei lediglich einem Wechsel: Bella Kotchap kehrte nach Gelb-Sperre zurück und verdrängte Masovic auf die Bank. Dort saß auch Zoller, der erstmals nach seinem Kreuzbandriss wieder zum Spieltagskader gehörte.

Auf der Gegenseite entschied sich Leverkusens Coach Gerardo Seoane dazu, Stürmer Schick erstmals nach dessen Verletzung von Anfang an aufzubieten und brachte im Vergleich zum 2:1 gegen Hertha BSC zudem Hincapie und Demirbay (nach Gelb-Sperre). Bakker, Bellarabi und Alario fanden sich auf der Bank wieder.

Bundesliga, 29. Spieltag

Offenes Spiel

Bochum präsentierte sich gewohnt griffig und leistete der favorisierten Werkself von Beginn an Paroli. Bayer kam nach wenigen Minuten zu optischen Vorteilen, schlug daraus aber kein Kapital. Der VfL stand gut gestaffelt, erlaubte sich kaum Fehler und sorgte nach Ballgewinn über schnörkelloses Spiel nach vorne immer wieder für Entlastung.

Spieler des Spiels
VfL Bochum

Cristian Gamboa Abwehr

2,5
Spielnote

Wenig Tempo, kaum Torszenen, vor allem nach der Pause war die Partie sehr zäh.

4,5
VfL Bochum
Bochum

Riemann3 - Gamboa2,5, Bella Kotchap3, Leitsch3, Danilo Soares2,5 - Stafylidis3,5, Losilla3, Pantovic5 , Rexhbecaj4,5 , Asano4 - Polter4,5

Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen

Hradecky3 - Kossounou3, Tah , Tapsoba3, Hincapie3,5 - Andrich3,5, C. Aranguiz4, Diaby5,5, Demirbay4,5 , Paulinho3 - Schick4,5

Schiedsrichter-Team
Felix Zwayer

Felix Zwayer Berlin

3
Spielinfo

Stadion

Vonovia-Ruhrstadion

Zuschauer

25.000 (ausverkauft)

Es war ein offenes, weil ausgeglichenes Duell, in dem zwingende Abschlüsse aber kaum zu sehen waren. Beide Teams neutralisierten sich weitgehend, was auch darauf zurückzuführen war, dass sich die Akteure "auf den Füßen" standen. Auffällig: Auf beiden Seiten wurde viel "Manndeckung" gespielt. 

Tah vom Pech verfolgt

Ein "Manndecker" hatte dann aber früh Verletzungspech: Tah fiel während eines Zweikampfs mit Polter unglücklich auf die Seite und wurde daraufhin umgehend ausgewechselt. Bakker kam frisch rein (30.).

Jonathan Tah im Duell mit Sebastian Polter (hinten)

Kurzeinsatz: Jonathan Tah, hier im Duell mit Sebastian Polter (hinten), musste bereits nach 30 Minuten ausgewechselt werden. IMAGO/Eibner

Am Spielverlauf änderte sich kaum etwas. Es fehlten  hüben wie drüben schlicht die Lösungen. Der einzig nennenswerte Abschluss in Hälfte eins war ein Distanzversuch von Danilo Soares - der hatte es aber in sich, da er leicht abgefälscht wuchtig an die Latte knallte (42.).

Durchganz zwei begann vielversprechend mit einem nicht ungefährlichen Asano-Distanzschuss (47.), der sich jedoch nicht als Weckruf entpuppte. Vielmehr blieb es ein chancenarmes von der Taktik geprägtes Spiel, in dem Zweikämpfe Trumpf waren.

Diaby vergibt kurios

Ein unglücklich geführter Zweikampf war dann auch der Ausgangspunkt für die beste Chance des Spiels: Der kurz zuvor eingewechselte Löwen kam gegen Paulinho zu spät und verursachte so einen Strafstoß für Bayer, den Diaby kurios versemmelte: Der Franzose traf zwar wuchtig in die Maschen, allerdings war er zuvor ausgerutscht und hatte sich selbst ganz leicht angeschossen, weshalb der Treffer nicht gewertet wurde (65.).

Im weiteren Verlauf probierten es beide Teams weiterhin, nur war weder den Bochumern, bei denen Zoller kurz vor Schluss unter tosendem Beifall nach Verletzungspause sein Comeback feierte (81.), noch den Leverkusenern ein Treffer vergönnt, sodass es schlussendlich beim leistungsgerechten Remis blieb.

Bayer ist am kommenden Spieltag wieder sonntags gefordert, dann zu Hause gegen RB Leipzig (19.30 Uhr). Der VfL gastiert tags zuvor beim SC Freiburg (15.30 Uhr).

Bilder zur Partie VfL Bochum - Bayer 04 Leverkusen