Bundesliga

Bochum bestätigt Schindzielorz-Abschied - Reis "wird Vertrag erfüllen"

Kaenzig verlängert beim VfL

Bochum bestätigt Schindzielorz-Abschied - Reis "wird Vertrag erfüllen"

Die Wege trennen sich: Sebastian Schindzielorz (re.) verlässt den VfL - Thomas Reis soll noch lange

Die Wege trennen sich: Sebastian Schindzielorz (re.) verlässt den VfL - Thomas Reis soll noch lange IMAGO/RHR-Foto

Der VfL Bochum muss sich auf der sportlichen Führungsebene neu aufstellen. Sport-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz wird seinen am Jahresende auslaufenden Vertrag nicht verlängern - das war bereits am Mittwoch durchgesickert, nun bestätigte es der Bundesligist offiziell.

Vorstandschef Hans-Peter Villis bedauert die Entscheidung des 43-Jährigen "sehr", die offenbar nicht im Zusammenhang mit einem anderen Vereinen steht. "Ich habe keinerlei Vertragsgespräche mit anderen Klubs geführt und mich an keinen neuen Klub gebunden", beteuert Schindzielorz, der neun Jahre lang für die Bochumer arbeitete und nun mit dem VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht wird. "Ein Wechsel hat daher bei der Entscheidung keine Rolle gespielt."

Kaenzig "ein Gewinn für den Verein"

Die zuständigen Gremien beim VfL werden sich nun laut Villis "darüber abstimmen, wie sich der VfL Bochum zukünftig auf der sportlichen Führungsebene aufstellen wird". Derzeit arbeite Schindzielorz "mit Hochdruck an der Zusammenstellung des neuen Teams für die kommende Saison", so Villis.

Weiterhin zur Chefetage wird Ilja Kaenzig, der kaufmännische Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung, gehören. Im Gegensatz zu Schindzielorz verlängerte der 48-Jährige seinen Vertrag, mutmaßlich bis 2025. Villis: "Mit seiner Weitsicht, seinem strategischen Denken und seiner Expertise ist er ein Gewinn für den Verein. Wir sind davon überzeugt, dass Ilja Kaenzig den VfL weiter voranbringen wird, neue Potenziale erkennt und diese heben wird."

Villis' Klarstellung bei Reis

Spannend bleibt die Trainerpersonalie. Thomas Reis hat mit seiner Arbeit Begehrlichkeiten geweckt und erklärte unlängst, sich "alles anhören" zu wollen, sollten Anfragen eintreffen. Villis aber stellt nun in der VfL-Pressemitteilung klar: "Thomas Reis wird seinen Vertrag erfüllen. Wir wollen mit ihm weiter zusammenarbeiten und werden alles daransetzen, mit ihm über das Jahr 2023 hinaus zu verlängern."

jpe

Diese Bundesliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest