Bundesliga

Hertha: Bobic über eine "coole Sau" und "Retter" Magath

Hertha-Geschäftsführer will sich mit Boateng zusammensetzen

Bobic über eine "coole Sau" und "Retter" Magath

Fredi Bobic freute sich über den Last-Minute-Klassenerhalt und verteilte Lob.

Fredi Bobic freute sich über den Last-Minute-Klassenerhalt und verteilte Lob. IMAGO/Revierfoto

Wie groß die Erleichterung nach einer turbulenten Saison mit vielen Nebenkriegsschauplätzen bei Fredi Bobic nach dem gewonnenen Relegations-Rückspiel gegen den Hamburger SV war, zeigte sich vor allem an seinem Gesicht. Der Hertha-Geschäftsführer wirkte gelöst, ein leichtes Schmunzeln wich im Laufe des Interviews bei "Sky" bald einem breiten Grinsen. Bobic beeindruckte die "Leidenschaft, wie wir gefightet haben. So spielt eine Mannschaft. Sie haben lange gebraucht, bis sie sich mal finden. Gott sei Dank war es heute so weit."

"Er war unser Retter"

Dass aus den vielen Einzelspielern in der Schlussphase der Saison überhaupt eine Einheit wurde, daran hatte vor allem ein Mann Anteil: Felix Magath. "Er hat etwas Außergewöhnliches geleistet. Er hat die Mannschaft zusammenbekommen", bedankte sich Bobic beim Trainer und auch beim gesamten Trainerteam. "Er war unser Retter in der richtigen Situation mit seinem Trainerteam." Dennoch betonte Bobic noch: "Er war unser Retter, er war nicht das Projekt."

"Coole Sau" Plattenhardt

Aus dem starken Gefüge wollte Bobic aber noch einmal zwei Spieler gesondert herausheben. Als Erstes den Vorbereiter des 1:0 und den Torschützen des entscheidenden 2:0, Marvin Plattenhardt: "Die coole Sau wollte es auch wirklich genau so machen", verriet Bobic über den Freistoßtreffer des Außenverteidigers. "Ich habe nur oben gedacht: Wie cool kann man sein, in der Situation so ein Ding zu machen?"

"Faktor" Boateng

Als zweiten Spieler lobte Bobic auch noch Kevin-Prince Boateng: "Er war heute überragend." Im gesetzten Fußballalter von 35 hatte der Routinier im Hinspiel noch auf der Bank gesessen, im Rückspiel bekleidete Boateng die zentrale Mittelfeld-Position und wurde dort das, "was ich im Sommer gesagt habe: Er wird irgendwann ein Faktor sein, er war wirklich der Faktor", freute sich Bobic. Boateng hatte sogar anscheinend ein Wörtchen bei der Aufstellung mitzureden.

Ob Boateng auch über den Sommer hinaus ein Faktor im Berliner Spiel werden kann, das ließ Bobic offen, verriet aber immerhin: "Ich setze mich mit ihm zusammen und dann werden wir mal schauen." Bei einer anderen Sache war sich der Funktionär aber ganz sicher: "Diesen ganzen Relegationsmist braucht kein Mensch."

sts

Bilder zur Partie Hamburger SV - Hertha BSC