Basketball

NBA - Blamage in Spiel sieben: Denver Nuggets werfen LA Clippers raus!

NBA, Play-offs: Miami gewinnt Auftakt gegen Boston

Blamage in Spiel sieben: Nuggets werfen Clippers raus!

Jamal Murray

Wieder mal herausragend: Nuggets-Guard Jamal Murray. Getty Images

Mit 3:1 lagen die Clippers in der Western-Conference-Halbfinalserie gegen die Nuggets vorne und sahen wie der sichere Sieger aus. Offenbar waren sich Kawhi Leonard und Co. selbst etwas zu sicher. Nachdem Denver durch Siege in Spiel fünf und sechs ausgeglichen hatte, ging es am Dienstagabend (Ortszeit) in Spiel sieben um den Gegner der Los Angeles Lakers in den Conference-Finals.

Für die Nuggets war es bereits das sechste "Elimination-Game" in diesem Jahr, und wieder blieb das Team aus Mile High City ganz souverän. Die Clippers erwischten den besseren Start und lagen im zweiten Viertel schon mit zwölf Punkten vorne, nur um dann wieder mal völlig einzubrechen.

Angeleitet vom überragenden Nikola Jokic, der neben 16 Punkten und 13 Assists sensationelle 22 Rebounds sammelte, und vom nicht weniger starken Jamal Murray (40 Punkte), war Denver spätestens zum Ende des zweiten Viertels nicht mehr zu stoppen und drehte nach der Halbzeit endgültig auf. Während Finals-MVP Leonard (14 Punkte, 6/22 FG) und Paul George (10 Punkte, 4/16 FG) im vierten Viertel keinen einzigen von elf Würfen im Korb unterbrachte, zogen die Nuggets davon und gewannen schließlich deutlich mit 104:89.

NBA - Highlights by DAZN

Verrückt, historisch, überragend: Nuggets schalten Clippers aus

alle Videos in der Übersicht

Bam blockt! Miami gewinnt Spiel eins in der Overtime gegen Boston

In der Eastern Conference haben derweil schon die Finals begonnen, und den ersten kleinen Vorteil erarbeitete sich Miami. Die Heat schafften im Schlussviertel gegen Boston nach 14-Punkte-Rückstand ein Comeback und führten in der Overtime vier Sekunden vor Schluss 116:114, ehe Miamis Center Bam Adebayo gegen Celtics-Star Jason Tatum zum Block ansetzte und Spiel eins entschied.

Beste Scorer beim Team aus Florida waren nach Goran Dragic (29 Punkte) Jae Crowder (22) und Jimmy Butler (20). Auf Seiten der Celtics überragte wieder mal Tatum mit 30 Zählern, 14 Rebounds, fünf Assists, drei Steals und zwei Blocks, gegen Miamis Kollektiv reichte es aber nicht.

mkr

NBA - Highlights by DAZN

Monster-Block sichert Heat-Sieg - Overtime-Niederlage für Celtics

alle Videos in der Übersicht